Stadt Palma verbietet Kutschen bei großer Hitze

| | Palma, Mallorca |
Müssen im Sommer bei großer Hitze stehenbleiben: die Pferdekutschen in Palma.

Müssen im Sommer bei großer Hitze stehenbleiben: die Pferdekutschen in Palma.

Foto: R. S.

Die Stadtverwaltung von Palma hat auf einer Pressekonferenz am Montag bekanntgegeben, den Betrieb der Pferdekutschen in der Stadt bei großer Hitze zu untersagen. Gibt das staatliche Wetteramt Aemet eine Hitzewarnung der Stufe Orange oder Rot heraus, dürfen die Droschken zwischen 12 und 17 Uhr nicht auf die Straßen. Ziel der Maßnahme sei es, die Gesundheit der wärmeempfindlichen Pferde zu schützen.

Neus Truyol, Tierschutzbeauftragte der Stadt, sagte: „Wir machen deutlich, dass uns das Wohlergehen von Tieren am Herzen liegt.” Es könne nicht angehen, dass die Pferde bei Temperaturen von knapp unter 40 Grad einen „Zehn-Stunden-Tag” zu bewältigen hätten, so Truyol weiter. Die Kutscher hätten sich in Zukunft abends auf der Internetseite von Aemet darüber zu informieren, ob für den nächsten Tag eine Hitzewarnung gilt. Ist dies der Fall, müssen sie den Betrieb zu den festgelegten Stunden einstellen.

Tierschützer auf Mallorca fordern seit Jahren ein generelles Verbot der Kutschen. In Palma kam es schon mehrfach zu Demonstrationen gegen die Gespanne. Schon öfters kam es gerade im Sommer zu Zwischenfällen, wenn Pferde einen Hitzeschock erlitten. 2014 war ein Huftier mitten auf der Avenida Jaime III wegen eines Hitzeschocks kollabiert. Ein Jahr später brach ein Pferd auf dem Paseo Marítimo zusammen. (cze)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Hace about 1 year

Arenal meine ich natürlich

Thomas Berthold / Hace about 1 year

Meine Familie und ich sind auch mal damit gefahren. Allerdings in Arsenal und spät abends. Doch noch während der Kutschfahrt haben wir uns gefragt wann das Pferd das letzte mal getrunken und sich ausgeruht hat. Denn als wir warteten kam der Kutscher von einer fahrt und wir stiegen dann als nächstes direkt ein ohne dass das Pferd eine Pause gemacht hat oder trinken konnte. Das haben wir bereut und beschlossen das wir nie wieder eine Kutschfahrt machen werden. Egal ob heiß oder nicht.

Oma / Hace about 1 year

Macht bitte der ganzen Tierquälerei ganz schnell ein Ende

Nadine / Hace about 1 year

Da stimme ich voll zu!

Lisa / Hace about 1 year

Es gibt wunderschoene, nostalgisch aussehende Kutschen, wie sie auch fuer Rom geplant sind. Warum kann dies nicht auch fuer Palma angestrebt werden, damit diese kaum mitanzusehende Quaelerei aufhoert. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/rom-pferdekutschen-botticelle-sollen-durch-elektrofahrzeuge-ersetzt-werden-a-1155659.html

Carneval / Hace about 1 year

Jetzt wäre die beste Gelegenheit, diese Tierquälerei gänzlich abzuschaffen.