So sah der Strand von Canyamel früher aus. | Ultima Hora

3

Die heftigen Regenfälle der vergangenen Wochen haben dem Strand von Canyamel im Nordosten von Mallorca gehörig zugesetzt. Fast der gesamte Sand ist verschwunden, an einigen Stellen sind Felsen aufgetaucht, wie die zuständige Gemeinde Capdepera beklagt. Es ist derzeit deswegen untersagt, diesen Strand zu betreten, und es gilt ein Badeverbot.

Außerdem befindet sich die Holzbrücke an der Cala Mesquida derzeit in einem sehr schlechten Zustand. Deswegen darf sie derzeit nicht betreten werden.