Unwetter lassen Strand von Canyamel fast verschwinden

| Capdepera, Mallorca |
So sah der Strand von Canyamel früher aus.

So sah der Strand von Canyamel früher aus.

Foto: Ultima Hora

Die heftigen Regenfälle der vergangenen Wochen haben dem Strand von Canyamel im Nordosten von Mallorca gehörig zugesetzt. Fast der gesamte Sand ist verschwunden, an einigen Stellen sind Felsen aufgetaucht, wie die zuständige Gemeinde Capdepera beklagt. Es ist derzeit deswegen untersagt, diesen Strand zu betreten, und es gilt ein Badeverbot.

Außerdem befindet sich die Holzbrücke an der Cala Mesquida derzeit in einem sehr schlechten Zustand. Deswegen darf sie derzeit nicht betreten werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Ellen Heinz / Vor etwa 1 Jahr

Canyamel ist fuer meine Tochter und mich einer der schoensten Straende Mallorcas. Wir lieben dir Stimmung, die freundlichen Menschen in dem Strandlokal . Mallorca at its best. Ganz traurig was das Unwetter angerichtet hat. Hoffe, besonders fuer die Menschen die vom Tourismus leben , dass die Schaeden dort schnell beseitigt werden.

Ellen Heinz / Vor etwa 1 Jahr

Wie sieht der Strandvon Canyamel heute aus? Wird er im Mai 2019 wieder hergestellt sein.

Norbert Handke / Vor etwa 1 Jahr

Da sind wir einmal gespannt ob die örtl. Tourismusbehörde den Strand bis zur nächsten Saison wieder aufschüttet. Man merkt auch dass nichts geschieht, da die Webcam out of order ist.