Biotonnen in Palma identifzieren ihre Nutzer

| | Palma, Mallorca |
35 dieser Container wurden bislang in Palma aufgestellt.

35 dieser Container wurden bislang in Palma aufgestellt.

Foto: Rathaus Palma

In mehreren Stadtvierteln Palmas können Anwohner erstmals ihre Küchenabfälle getrennt in Biotonnen entsorgen. Seit Montag wurden in Son Rapinya, Son Flor, es Fortí, Son Cotoner, Camp d’en Serralta und Los Almendros-Son Pacs 35 dieser Container aufgestellt worden. Öffnen lassen sie sich nur mit der Bürgerkarte.

Es handelt sich um ein Pilotprojekt, das in den kommenden Jahren auf die gesamte Stadt ausgedehnt werden soll, berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Auch eine Nutzung auf den gesamten Balearen sei denkbar.

Mit Hilfe der Bürgerkarte lassen sich die Nutzer der Container identifizieren und der von jedem einzelnen Anwohner produzierte Müll genau bemessen. Dies soll künftig eine individuelle Berechnung der Müllgebühren ermöglichen.

Organische Abfälle machen nach Angaben der Stadtverwaltung 40 Prozent der Haushaltsabfälle aus.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Onkel Willi / Vor 9 Monaten

Na dann viel Spaß.

Gert / Vor 9 Monaten

Das wird bei den Gepflogenheiten der "umweltbewussten" Einheimischen eine Lachnummer. Ich werfe z.Bsp. einen Ziegelstein ein und werde belohnt. Da kann man gut Müllgebühren sparen. Siehe auch altes Müllsystem, in dem ja alles Mögliche entsorgt wurde, bis es defekt war.