Rabattschlacht auf Mallorca beginnt verfrüht

| Mallorca |
In Palma mittlerweile ein gewohntes Bild: Schaufenster zeigen "Rebajas", Rabattangebote.

In Palma mittlerweile ein gewohntes Bild: Schaufenster zeigen "Rebajas", Rabattangebote.

Foto: Jaume Morey

Auf Mallorca ist die Weihnachtsdekoration in den Schaufenstern den Winter-Rabattangeboten der Händler gewichen. Die roten "Rebajas" locken bereits in den ersten beiden Verkaufstagen des neuen Jahres in die Geschäfte. Händler versprechen Preissenkungen von bis zu 50 Prozent.

Üblicherweise gilt der 7. Januar, einen Tag nach dem Feiertag am 6. Januar, als Startschuss für den Winterschlussverkauf, der zwei Monate dauert und teilweise Rabatte von bis zu 70 Prozent verspricht.

410 zusätzliche Arbeitsverträge wurden für die anstehende Rabattsaison geschlossen, meldet der schweizerische Arbeitsvermittler Adecco, der auch auf den Balearen tätig ist. Die Zahl entspreche einer Erhöhung von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zwischen dem "Black Friday" Ende November und Winterschlussverkauf würden Rabattangebote kaum mehr pausieren, kritisiert der balearische Einzelhandelsverband.

Erst im November hatte die Balearenregierung eine Gesetzesänderung auf den Weg gebracht, mit der Zeit und Umfang der Rabattangebote wieder strenger reglementiert werden soll. Die derzeit gängige flexible Regelung nütze nur den großen Ketten, nicht aber dem traditionellen Einzelhandel, hieß es damals.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.