Großer Stromausfall in Mallorcas Hauptstadt

| | Palma, Mallorca |

Dunkelheit herrschte am Mittwoch in Teilen Palmas.

Foto: UH

Am Mittwochmorgen ist erneut in Palma der Strom ausgefallen. Betroffen waren die Viertel rund um die Juaneda-Klinik und der Avenida Picasso. Dort gab es bereits am Freitag keinen Strom.

Auch Gebäude um die Miramar-Poliklinik und das Sportzentrum Son Moix waren betroffen. Insgesamt saßen 1336 Haushalte im Dunkeln.

Der Blackout wurde durch einen Zusammenbruch in einem Verteilerzentrum verursacht. Dort waren aufgrund des Vorfalls am Freitag Teile beschädigt worden. Laut dem Energieversorger wurde der Fehler nun behoben. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Da haben sie einen Vorgeschmack auf die Zeiten, wenn es zu viele E-Mobile gibt und die den Strom aus der Steckdose brauchen. Also schon mal Vorsorgen und ein Stromaggreagt in den Schuppen stellen. Kanister nicht vergessen. :-))

Ach ja Freunde der E-Mobilität. Was denkt Ihr tut der Fiskus, wenn ihm die Steuern aus dem rückläufigen Spritverkauf fehlen und auch ggf. Kfz-Steuern?

Nicht nur hier wird diese Frage "vorsätzlich" von der Politik, auch in DE und von der Umweltlobby ignoriert. Die Antwort kann nur lauten= " die Strafe folgt auf dem Fusse". Die fehlenden Steuern werden dann anderweitig eingezogen". Dann aber bitte nicht schon wieder jammern, denn das ist ja voraus zu sehen. Das Dumme daran ist, dass auch alle anderen diese Strafe bezahlen müssen, die ja die E-Mobilität gar nicht wollten Alles wie zu oft frei nach St. Florian.

Nun, WAS haltet Ihr davon?