Deutscher vergisst Rolex-Uhren auf Autodach

| Palma, Mallorca |
Rolex-Modell.

Rolex-Modell.

Foto: Ultima Hora

Ein Deutscher und eine US-Amerikanerin, die ihre zwei gerade erst erstandenen Rolex-Uhren im Wert von 36.500 Euro in einem Parkhaus von Palma de Mallorca auf dem Dach ihres Autos vergessen hatten, suchen nun mit Nachdruck nach den Schmuckstücken. Die Polizei lobte nach einer Pressemitteilung vom Donnerstag eine Belohnung in Höhe von zehn Prozent des Gesamtwertes für denjenigen aus, der die Uhren zurückgibt, also 3650 Euro.

Der Deutsche und die US-Bürgerin hatten die Uhren am 8. Februar bei einem Juwelier gekauft. Am 12. Februar fanden sie sich wieder ein, um sie mitzunehmen. Danach ereignete sich das leidige Vorkommnis im Parkhaus. Obwohl die Touristen nach kurzer Zeit zurückkehrten, war die Tüte mit den Uhren verschwunden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

pedro / Vor 1 Monat

„Ein reicher Idiot ist ein Reicher, ein armer Idiot ist ein Idiot“

Bolle / Vor 1 Monat

Was hier als Gefühlsregung mitgeteilt wird , ist absolut kein Neid ! Es ist Zustimmung zur Handlungsweise eines Grössenwahnsinnigen , der sich für seinen Exhibitionismus selber bestraft hat .

Horst / Vor 1 Monat

Am besten das nächste mal Cabrio fahren.

Gehtdichnichtsan / Vor 1 Monat

Puhhhh, was für sozialneidische Besserwisser! Hoffentlich vergesst ihr nicht irgendwo euer IPhone X wofür ihr noch 36 raten zahlen müsst :D

Luzifer / Vor 1 Monat

Bin immer wieder begeistert, festzustellen, wieviele Neidhammel es gibt!

Metti / Vor 1 Monat

Friedrich Wilshaus: was hat das mit Sozialneid zu tun. Entschuldige mal bitte, wer ne Tüte mit Inhalt im Wert von 36500€ aufm Autodach vergisst...der hats nicht besser verdient...sowas packt man erst gar nicht aufs Autodach, sondern direkt ins Auto.

JayDee / Vor 1 Monat

Friedrich, korrekt. Als hätte hier nicht jeder schon mal was irgendwo liegenlassen. Ich bin mal mit meinem Handy auf dem Autodach durch die Stadt, und hatte Glück: Ein dezente Dachreling und eine ruhige Fahrweise können echt hilfreich sein^^ ...und ab in die Vorzensur

Silke / Vor 1 Monat

An alle, die hier so fiese Kommentare geschrieben haben: Ich kann nur hoffen, das ihr nicht mal etwas Wertvolles verliert, denn dann ist der Katzenjammer groß. @Friedrich Wilshaus: Ich kann nur zustimmen...

Uhrenhändler / Vor 1 Monat

Die Beiden sollen noch 2 Monate warten, dann sind die Facharbeiter wieder an der PdP unterwegs und bieten die Rolex-Modelle für 15 Euro an (mit 3 Jahren Garantie). Sie sollen auf die Jungs achten die sie mit "Hallo Helmut, hallo Inge" ansprechen.

Friedrich Wilshaus / Vor 1 Monat

Wer weiß denn schon was der Grund war weshalb die Tüte mit den Uhren auf dem Dach liegen blieb und sie schnell wegfahren mussten. Die Schadenfreude, die hier gezeigt wird, erschreckt mich und lässt auf einen tief sitzenden Sozialneid blicken.