Ballermann-Anwohner stören sich an Strandpartys

| | Playa de Palma, Mallorca |

Solche Szenen stören die Anwohner der Playa de Palma.

Foto: Youtube: Ultima Hora

Die Bewohner der Playa de Palma sind genervt vom Verhalten einiger junger Urlauber. Diese feiern auch frühmorgens an der Strandpromenade. Musik in voller Lautstärke, Alkohol und Gegröle: Badegäste, unter ihnen auch Kinder, fühlen sich vom Partyvolk auf Mallorca belästigt.

Die Nachbarn bemängeln die fehlende Polizeipräsenz. Die Beamten sollten solche Exzesse unterbinden, finden die Anwohner. Die neue Stadtverordnung von Palma untersagt solche Feierlichkeiten am Strand. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 6 months

Silke@ stimme voll und ganz zu. Das Problem liegt aber auch zu oft in den Riesebüros begraben, die ihre potenziellen Kunden nicht genau informieren. Habe schon mehrfach gehört, dass man ihnen das Pabisa Bali oder Niagara etc. angedreht hat und nicht erklärte, WO denn das Hotel liegt? Dabei wäre es einfach die Leute z.B. in Can Pastilla unter zu bringen, wo es den ganzen Ärger nicht gibt. Die Playa ist 6 Km lang und dort gibt es genug Hotels wo man seine Ruhe hat.

Silke / Hace 6 months

Was aus dem Artikel nicht klar hervorgeht ist, wer hier mit Badegäste gemeint ist. Sind das auch nur die Anwohner dort, oder handelt es sich auch um Urlauber? Ich gehe jetzt mal von Urlaubern aus und ganz ehrlich, wenn ich mit meinen Kindern auf Mallorca Urlaub machen würde, dann würde ich eben nicht an die Playa de Palma reisen, da mittlerweile aber auch jeder wissen muss, dass es dort anders zugeht, als woanders... Es gibt für Familien viele schöne Alternativen auf der Insel, sodass es nicht der Ballermann sein muss. Dann fühlen sich auch die Kinder nicht belästigt...

Party war dort schon immer, deswegen verstehe ich die Aufregung nicht so wirklich. Klar, wer sich schlecht benimmt und es übertreibt, soll auch dafür entsprechend bestraft werden, aber wenn sich keiner darum kümmert, dann ändert sich auch nichts.

hans.mustermann / Hace 6 months

In der Tat ist es so, dass die Polizeipräsens dieses Jahr dadurch glänzt, dass sie quasi nicht vorhanden ist. Die Bestimmungen werden in keinster Weise durchgesetzt. Zu dem Sauf-Tourismus kommen dann noch fliegende Händler, Drogenverkauf, die üblichen Klau-Huren, Hütchenspieler etc. Ein bekannter Motorradclub zeigt auch wieder deutliche Präsenz und egal wer nun im Rathaus in Palma sitzt...es ändert sich nichts.Da helfen doch auch keine unsinnigen Kampagnen egal von wem, für eine zivilisierte Playa de Palma. Aber was rede ich...es fehlt schlicht der politische Wille daran etwas zu ändern.

Ralph Sieger / Hace 6 months

Beantragt die Insel Regierung jetzt bei Herrn Sanchez und Hern Iglesias ebenfalls PSOE und Podemos das Plaza Mejor in Madrid, wo die Engländer feierten beim nächsten CL Endspiel gesperrt wird weil 2 Bierdosen von den 45.000 leer getrunkenen Dosen nicht wie alle 44.398 in den Mülleimer entsorgt wurden sondern 2, in Worten zwei, auf der Straße landeten? Wird dort ebenfalls ein Verbot von Bier Trinken unter freien Himmel verboten, weil von 100.000 Fans die friedlich feierten 14 aus der Rolle fielen? Übrigens generierten Geschäfte in Madrid durch die CL Touristen aus England Einnahmen in Höhe von 85.000.000€.

Majorcus / Hace 6 months

Wer veröffentlicht bitte in wessen Interesse diese durch keinerlei Belege (bezüglich des Umfanges) untermauerten Halbwahrheiten? Ein sehr kleiner Teil der Anwohner ist organisiert - diese Organisation wiederum von der Hoteliervereinigung (hier finden sich die Geldgierigen) unterwandert. Letztlich versuchen hier wenige Geldgierige mit völlig unrealistischen Szenarien die (bürgerfinanzierte) Administration für sich zu instrumentalisieren ... Klar wird frühmorgens irgenwann heimgegangen, aber da hat niemand Musik dabei - gut, vielleicht wird nicht exakt der Ton in den gesungenen Liedern getroffen. Alkohol verkaufen Bierkönig und Megapark - wenn das nicht gefällt: bitte schließen sie diese Gaststätten. Es sind junge Leute und jeder war mal ein wenig so. "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein". (Joh 8,7; LUT)

Hajo Hajo / Hace 6 months

Sehr witzig, erst jetzt nach ix Jahren kommen sie da drauf????? Pharisäer elendige?

Thomas Berthold / Hace 6 months

Die neue BLA BLA BLA... Ich kanns nicht mehr hören. Es ändert sich NIX NIX und nochmal NIX auf Mallorca. Keine Polizei da die irgendwas macht und wenn sie da ist dann sind sie Korrupt. Es ist zum Heulen. Ich liebe Mallorca und Arenal bin auch schon 9 Mal auf Mallorca gewesen aber alles ohne Alkohol und ohne mich daneben zu benehmen. Ich habe nix gegen Leute die feiern und von mir aus auch mal Kotzen, ist mir auch schon alles passiert als ich jung war aber manche schlagen echt über die Stränge und Pinkeln an den Geschäften an die Palmen während Eltern mit ihren Kindern dort lang gehen. Da ist Fremdschämen für mich angesagt und nennen wir das Kind mal beim Namen, es werden halt alle Deutschen über einen Kamm geschert.