Lonja-Wirte laufen Sturm gegen kürzere Öffnungszeiten

| Palma, Mallorca |
Blick auf die Lonja-Terrassen.

Blick auf die Lonja-Terrassen.

Foto: Ultima Hora

Die Wirte der Restaurants mit Terrassen neben der berühmten Seehandelsbörse Lonja in Palma de Mallorca laufen Sturm gegen die Anweisung der Stadt, schon um 23 Uhr Tische und Stühle wegzuräumen. Deswegen wurde nach Medienberichten jetzt offiziell Einspruch vor Gericht eingelegt. Außerdem wurde ein Unterschriftenaktion unter der Adresse www.change.org gestartet.

Die Lonja-Wirte hatten die seit 30 Jahren existierenden Terrassen bis April 2019 bis Mitternacht und an Wochenenden bis 0.30 Uhr aufhaben dürfen, wurden aber dann mit einem neuen Dekret der Stadt überrascht.

Die Wirte argumentieren, dass sich die Maßnahme bereits geschäftsschädigend ausgewirkt habe. Es kämen deutlich weniger Kunden, Arbeitsplätze hätten schon reduziert werden müssen.

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Die Profiteure haben keinen sozialen Anstand. Denn was interessiert sie die Nachtruhe der Arbeitnehmer und Anwohner die um 5 schon wieder ins Geschirr müssen? Die Anwohner waren schon vorher da und die Lokale teilweise gar nicht oder nur kleine Gaststätten.

Carmen / Vor 9 Tage

Ich sehe auf dem Foto niemanden, der Sturm läuft. Alle sitzen ganz ruhig und unaufgeregt.