Deutsche verprügeln schwarzen Türsteher an Playa

| Palma, Mallorca |
Nationalpolizisten vor dem Mega-Park.

Nationalpolizisten vor dem Mega-Park.

Foto: Ultima Hora

Schwerer Zwischenfall im Mega-Park an der Playa de Palma auf Mallorca: Zwei junge Deutsche haben vor dem Partylokal in der Nacht zum Sonntag vor Dutzenden Zeugen einen 44-jährigen Türsteher schwarzer Hautfarbe mit Fußtritten und Fausthieben zusammengeschlagen. Andere Mitarbeiter und Gäste des Mega-Parks eilten dem Opfer schnell zur Hilfe.

Laut einem Bericht der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" handelt es sich bei den Angreifern um zwei 21 und 22 Jahre alte Personen. Herbeigeeilte Polizisten sollen ein Handy sichergestellt haben und darin zahlreiche Fotos von Hakenkreuzen und Mitgliedern der US-Rassistenvereinigung Ku Klux Clan gefunden haben. Die Deutschen wurden festgenommen und abgeführt.

Als die Ordnungshüter vor Ort vorstellig wurden, bezeichneten andere Mega-Park-Besucher laut "Ultima Hora" die Schläger als Nazis.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

bluelion / Vor 7 Tage

@hajohajo. Langsam finde ich Sie immer lustiger. Ich habe über die Konfiszierung geschrieben, wo sie ignoranterweise den Unsinn behaupteten das gehe nur bei '"Zugehörigkeit zum organisierten Verbrechen" und ich habe nichts über das Auslesen geschrieben. Was das Auslesen betrifft, so war das nicht in diesem Fall gar nicht nötig, weil die Vollpfosten es den Polizisten selbst gezeigt haben.... ach Hajohajo...

Hajo Hajo / Vor 7 Tage

Bluelion@ Lernen Sie Lesen und Verstehen. Eine Schlägerei aus gerechnet mit einem Türsteher ist überall alltäglichen, von der Reeperbahn bis Nirgendwo, egal wo in Europa. Der Datenschutz ist EU- Gesetz und illegal ein konfiszierted Mobiltelefon ohne Gerichtsbeschluss aus zu lesen. PUNKT und Ende der Durchsage!!

bluelion / Vor 8 Tage

@hajohajo. Langsam wird's tragisch. Konfiszierung der Handys nur bei Verdacht auf Zugehörigkeit zum organisierten Verbrachen? Unsinn. Die Polizei darf nach § 94 Strafprozessordnung (StPO) Gegenstände gegen den Willen des Besitzers beschlagnahmen, die als Beweismittel für die Untersuchung eines Tatverdachts von Bedeutung sein können. Normalerweise benötigt man dazu einen richterlichen Beschluß, wenn aber Gefahr in Verzug ist, also daß möglicherweise Beweismittel vernichtet werden, bedarf es dieses richterlichen Beschlußes nicht. Bei der Prügelei, die zu einem Schwerstverletzten geführt hat, ist der Tatverdacht von Bedeutung gegeben.

frank / Vor 8 Tage

Warum ist man als deutscher , der einen schwarzen schüttelt, immer gleich Nazi ? Und zum Thema Handyauswertung.Ich will garnicht wissen, was so manch linksautonomer auf seinem Handy hat.Bestimmt die "Veranstaltungstipps " der Roten Flora in Hamburg ?!? Wenn linken was nicht in ihr ideologisches Weltbild passt, ist man automatisch Rechts, Nazi, AfD, ... Wer im Glashaus sitzt,.....

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Handys einfach nach einer Festnahme zu konfiszieren ist nur bei Verdacht auf Zugehörigkeit zum organisierten Verbrechens möglich. Um sie auszulesen bedarf es eines Beschlusses der Justiz. Denn es handelt sich um Einhaltung des Datenschutzes und der Privatsphäre. Im übrigen sind sie ja per Passwort geschützt und keiner darf die Herausgabe des Passwortes einfach z.B. durch Drohung erzwingen. Ein Handy von Experten knacken zu lassen geht nur über einen Beschluss der Justiz.

https://www.juraforum.de/lexikon/handy-beschlagnahmt

https://www.anwalt.de/rechtstipps/beschlagnahme-und-durchsicht-des-handys-durch-die-polizei_139003.html

bluelion / Vor 9 Tage

Also, da gehen zwei junge "Deutsche" (zumindest dem Reisepass nach) in den Megapark. Dafür rüsten sie sich mit Zahnprotektoren aus - und nein Zahnprotektoren sind kein modisches Accessoire, sondern wird im Boxen und bei MMA Kämpfen genutzt. Dort treffen sie auf einen Türsteher - und ja der wird dafür bezahlt, daß er für Ordnung hält. Die beiden Deutschen, die sich bereits im Vorfeld gut ausgerüstet haben, prügeln sich: zwei gegen einen - und nein, das ist nicht heroisch, sondern erbärmlich feig. Anschließend schlagen die Zwei ihren Gegner ins Koma, so daß er mit schweren Lähmungserscheinungen zu kämpfen hat - und nein, das ist keine normale Prügelei sondern ein Mordversuch. Zeugen, die in den Megapark wollten, skandieren Nazis raus - und nein das ist kein Ballermann Song, sondern das Statement der Umstehenden auf die beiden Schläger. In den Handys der beiden Schläger findet die Polizei Naziinhalte und die des KKK - und nein das ist genauso wenig ein Kavaliersdelikt, wie beispielsweise eine IS Enthauptungsszene auf einem Islamisten Handy. Und nein, da werde ich nicht den Mund halten und ich schäme mich für die Verteidiger der Beiden, die es nicht wert sind Deutsche zu sein.

Tacheles-1 / Vor 9 Tage

Wer hat angefangen und worum gings da überhaupt? Solange man drüber nix erfährt einfach den Mund halten.

Bluelion / Vor 9 Tage

@hajohajo. In Deutschland wäre also Theater wg der Durchsuchung des Handys? Wie immer laut getönt, aber keine Ahnung. Selbstverständlich werden in Deutschland nach einem Hass- bzw Gewaltdelikt die Handys ausgewertet. Egal ob bei den Übergriffen sylvester in Köln, oder bei Ausschreitungen von Islamisten, bis hin bei der Kontrolle der Handys bei türkischen Hochzeiten, die zur Gefährdung der Verkehrssicherheit führen. Die beiden A*löcher, die, wohl vorbereitet mit Mundschutz, einen Türsteher ins Koma prügelten, sind genau dieses rassistische Klientel. Das nachzuweisen erfordert die Kontrolle der Handys. So wurden in Deutschland IS Unterstützer aufgedeckt und eben in Mallorca jetzt neonazisische Hasskriminalität. Ich hoffe, daß weg Mordversuchs ermittelt wird. In Bayern wäre es zumindest so (siehe Überfall auf Rentner in U-Bahn).

Metti / Vor 9 Tage

interessante Kommentare und Bestätigung meiner These, wenn Deutsche Straftäter sind: es kann nicht sein, was nicht sein darf: handeln aus niederen Beweggründe. Leute macht die Augen auf und verschließt sie nicht noch mehr und ja, in Deutschland gibs noch genug braunes Gesochs. Auch wenn man es nicht gerne hört. Das Verprügeln eines Menschen, egal welche Farbe und Nationalität, bedarf keine Verteidigung ist keine Rechtvertigung für Nichts. Wenn diese Herrschaften nicht erwünscht waren, aus welchen Gründen auch immer, haben sie zu gehen und sich nicht mit dem Personal anzulegen. Die Herrenrasse gibt es nicht, auch wenn man es manchmal so liest, bei den Kommentare....

frankr / Vor 9 Tage

In Deutschland ist das links/rechts - Gelaber schon schlimm genug. Ganz toll, daß es auch auf Mallorca verbreitet ist.Wenn man sagt, Umweltschutz ist doch ne gute Sache, ist man links/grün.Sagt man, daß hier die Straßenhändler fast alle "Schwarze" sind, ist man automatisch rechts.Also mal ganz ehrlich, muß erst, wie teilweise schon passiert, ne neue Sprache erfunden werden ??? Das zum Thema Meinungsfreiheit.... ( Bin mal gespannt, ob das hier durch die Zensur läuft!?!)