Deutscher Kokain-Dealer in Cala Rajada abgeführt

| Capdepera, Mallorca |
Das sichergestellte Rauschgift und das Geld.

Das sichergestellte Rauschgift und das Geld.

Foto: Guardia Civil

Beamte der Guardia Civil haben im Ferienort Cala Rajada im Nordosten von Mallorca einen Deutschen festgenommen, bei dem neun Gramm Kokain gefunden wurden. Das teilte die Polizeitruppe am Mittwoch mit.

Der 32-jährige Deutsche wurde bei einem Routinekontrollgang auf offener Straße erwischt, als er versuchte, das Rauschgift zu verkaufen. Als er die Polizisten sah, ergriff er die Flucht und ließ dabei ein kleines Päckchen fallen. Die Beamten bemerkten dies jedoch und holten ihn letztendlich ein. Das Kokain und Bargeld wurden sichergestellt, der Mann wurde in U-Haft eingewiesen.

In den warmen Monaten wird vor allem in Ferienorten auf zahlreichen Straßen traditionell mit weichen, aber auch harten Drogen wie Kokain gehandelt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 6 Tage

Bei den Straßen-Dealern an der Playa de Palma Ballermann wäre weit mehr zu holen ...

viajar dirk / Vor 8 Tage

Passt !

Das Image von CR geht seit Jahren den Bach runter. Schade, ich habe es geliebt.