Sauforgie Birracruzis in Inca droht das Aus

| Inca, Mallorca |
Inca in Weiß: Die private Veranstaltung "Birracruzis" zieht Hunderte Besucher an. Weil sich Jugendliche bereits ab dem frühen Mo

Inca in Weiß: Die private Veranstaltung "Birracruzis" zieht Hunderte Besucher an. Weil sich Jugendliche bereits ab dem frühen Morgen betrinken, soll das Fest abgesagt werden.

Foto: Elena Ballestero

Um Saufgelage auf Mallorca nicht weiter zu verherrlichen, droht der jährlichen Fiesta "Birracruzis" in Inca in der Inselmitte am kommenden Samstag das Aus. Vertreter einer örtlichen Initiative hatten am Dienstag per Brief an die Stadtverwaltung die Absage des Events erbeten. Die Feier widerspreche der Arbeit der Polizei, die schon seit Längerem versucht, übermäßigen Alkoholkonsum bei Minderjährigen einzudämmen.

Die Idee zur "Birracruzis" wurde vor zehn Jahren in Alcúdia geboren. Bei einer Art "Pub Crawl" ziehen die Teilnehmer gegen eine einmalige Gebühr von Bar zu Bar. Im Preis inklusive ist neben einem Voucher für eine Mahlzeit auch ein Erkennungsoutfit aus weißem T-Shirt, weißem Hut und einer Trillerpfeife. Den Abschluss bildet eine Massen-Paella auf der Plaza del Bestiar.

Da die Feier bereits um 10 Uhr morgens beginnt, waren die meist jugendlichen Teilnehmer in den vergangenen Jahren bereits am frühen Nachmittag stark alkoholisiert, was zu Beschwerden von Anwohnern und Jugendschutzorganisationen geführt hat.

Incas Bürgermeister Virgilio Moreno (PSOE) betonte, dass es sich um eine private Veranstaltung im öffentlichen Raum handele. Perspektivisch plane man, die "Birracruzis" in diesem Jahr letztmalig zu genehmigen. Für die Ausgabe am 20. Juli waren online bereits alle Tickets ausverkauft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Cashman1 / Vor 1 Monat

Ich dachte auf Mallorca betrinken sich nur die ungeliebten deutschen und englischen Sauftouristen, und jetzt das!,,Kaum zu glauben.

Majorcus / Vor 1 Monat

Wenn es eine Tradition ist, dann gilt das Gleiche wie für blutigen Stierkampf ... Traditionen bewahren. Die Nachfrage scheint hoch ... Wie in Deutschland bei traditionellen Wein- oder Volksfesten. Hier geht es nicht um zwei Wochen, sondern nur einen Tag. Alkoholgenuß ist natürlich nur im gesetzlichen rahmen erlaubt, aber daß kann ja am Eingang mit Ausweis kontrolliert werden. Wie soll es überwacht werden, wenn sich der Event in viele kleinere Events aufteilt? Ob die Alten, die heute das Verbot vorantreiben, in Ihrer Jugend wirklich alle Ausßenseiter waren ... ?