Erst 50 Prozent nach Mega-Waldbrand wiederaufgeforstet

| | Andratx, Palma |
So sah es kurz nach dem Waldbrand in Andratx aus.

So sah es kurz nach dem Waldbrand in Andratx aus.

Foto: J. SANCHEZ

Sechs Jahre ist der Riesenwaldbrand in Andratx her, der bis auf die Gemeinden Estellencs und Calvià übergriff. 2046 Hektar fielen damals den Flammen zum Opfer, es war der größte Waldbrand auf den Balearen. Bis heute sind erst etwas mehr als 50 Prozent der Fläche wiederaufgeforstet, hauptsächlich mit Schilf.

Dies ist eins der wichtigsten Ergebnisse eines neuen Buches über die Umweltfolgen von Waldbränden im Mittelmeerraum, das am Montag unter anderem von Umweltminister Miquel Mir in Palma präsentiert wurde.

"Auch wenn sich die Pflanzenwelt relativ schnell erholt hat, trifft dies auf den Baumbestand, vor allem Kiefern, nicht zu", erklärte Joan Santana von der Forstbehörde. Die Fortschritte seien je nach Region sehr unterschiedlich und man untersuche zurzeit die Gründe dafür, hieß es. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carmen / Vor 30 Tage

Hallo Kai, leider finde ich Ihren Kommentar sehr unsachlich. Es geht nicht darum, ob rechte, linke oder liberal denkende Menschen sich hier tätig einbringen Vielmehr ist der Brand ein Anzeichen und Symbol dafür welche Folgen das leichtfertige und unverantwortliche Handeln der Menschen oder einzelner Menschen für die Umwelt hat. Dann bin ich doch lieber ein Weltverbesserer als ein Zyniker. Ich danke allen Menschen, die sich für die Umwelt, auch politisch engagieren. Wir werden das in Zukunft noch zu schätzen wissen. Unsachlichkeit hat noch nie weitergeholfen.

Kai / Vor 1 Monat

Wo sind nur all die grünen und linken Aktivitsten und Klimaverbesserer? .... ich hab noch keinen einzigen gesehen der bei der dringend notwendigen Wiederaufforstung persönlich Hand angelegt hat!

Mats / Vor 1 Monat

Der Verursacher ist doch bekannt @Hajo. Ein Mann aus Andratx hat noch glühende Kohle im Garten entsorgt. Durch starken Wind wurde dann der Brand entfacht. Natürlich wird er niemals für den Schaden aufkommen können.

rokl / Vor 1 Monat

Als ich zum ersten Mal in Cala Ratjada war, führte der kürzeste Weg zu Strand durch einen teilweise abgebrannten Kiefernwald. Heute steht dort eine große Ferienanlage.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Werden die Brandstifter auch zur Kasse gebeten? Nö. Man hat sie ja noch immer nicht.

Majorcus / Vor 1 Monat

Kann das wirklich sein, MM? menschliches handeln kann Umweltfolgen nach sich ziehen?

Mats / Vor 1 Monat

Wahnsinn, was das Momentversagen eines einzelnen Menschen verursacht hat.