Eine Protestaktion von Stierkampfgegnern 2016. | Archiv

Am 9. August wird nach zwei Jahren wieder ein Stierkampf in der Arena von Palma stattfinden. Drei Demonstrationen sind für diesen Tag bereits angemeldet worden: Zwei von Befürwortern des Spektakels und eine von Gegnern.

Die Gruppen erfahren allerdings erst am Tag der Demonstrationen, an welcher Stelle sie sich positionieren dürfen, darüber entscheiden die Sicherheitskräfte.

Die Pro-Stierkampfgruppen setzen sich für die Corridas als spanisches Kulturgut ein, zudem fordern sie, dass auch wieder Minderjährige Zugang zu den Arenen erhalten.

Ähnliche Nachrichten

Die Tierschutzorganisation "Información, Concienciación, Acción (ICA)" moniert unterdessen, dass die Befürworter immer Demonstrationen anmelden, um letztendlich aber nie zu erscheinen. (cls)