Mallorcas Hoteliers sind angesichts diverser Pleiten von Reiseveranstaltern besorgt. | Juan Luis Ruiz Collado

3

Mallorquinische Hoteliers sind in Sorge: Drei deutsche und ein britischer Reiseveranstalter haben in den vergangenen fünf Monaten Konkurs angemeldet. Zudem hat die französische Airline Aigle Azur ihren Betrieb eingestellt.

Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten haben The Holiday Place, Galavital, Wave Reise und H&H Touristik Konkurs angemeldet. Anfang September zog Aigle Azur nach.

Der mallorquinische Hotelverband (FEHM) sieht diese Entwicklung mit großer Sorge. Es zeige sich eine "gefährliche Dynamik, die der Anfang von noch schwerwiegenderen Problemen sei".

"Nicht alle Unternehmen haben sich an die Veränderungen Wandel am Tourismusmarkt und die neuen Vorlieben der Verbraucher anpassen können", erklärte die Vizepräsidentin des Verbandes, María José Aguiló.

Es sei für Unternehmen einer bestimmten Größe, denen es an ausreichenden finanziellen Reserven fehle, schwierig zu überleben ergänzte sie.

Ähnliche Nachrichten

Die Inselhoteliers untersuchen zurzeit, wie viele Touristen betroffen sind und versuchen, ihre Vertriebskanäle zu diversifizieren ,um weniger von Reiseveranstaltern in Deutschland und Großbritannien abhängig zu sein.