Festnahmen nach Attacke vor Guardia-Civil-Zentrale

| |
Die Gegend sollte vor allem nachts gemieden werden.

Die Gegend sollte vor allem nachts gemieden werden.

Foto: Ultima Hora

Nach der Messerattacke auf einen Mann direkt vor dem Hauptquartier der Guardia Civil in Palma de Mallorca sind drei Tatverdächtige festgenommen worden. Nach einer Pressemitteilung der Polizei vom Freitag handelt es sich um drei junge Männer im Alter von 21, 22 und 23 Jahren, Spanier ecuadorianischer Herkunft.

Der Mann war ein erstes Mal am 30. August in dem Park angegriffen worden. Damals erlitt er unter anderem einen Nasenbeinbruch. Am 19. September stachen die Angreifer an der gleichen Stelle auf ihn ein und stahlen eine Silberkette und eine Uhr. Der Mann wurde schwer verletzt und erlitt einen weiteren Nasenbeinbruch.

Das Viertel nahe dem Hauptquartier der Guardia Civil gilt als relativ unsicher. Im nahegelegenen Krekovic-Park kam es in der Vergangenheit wiederholt zu Zwischenfällen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 13 Tage

Seltsam, ausgerechnet in der nähe des Hauptquartiers der Guardia Civil. Meiner Meinung nach musste es dort besonders sicher sein. Mich wundert auf Mallorca nichts mehr, anscheinend wir beim aussteigen aus dem Flieger ein geheime Gehirnwäsche aktiv.