Regentief mit kaltem Wind nimmt Kurs auf Mallorca

| |
Archivbild von der verschneiten Serra de Tramuntana.

Archivbild von der verschneiten Serra de Tramuntana.

Foto: Ultima Hora

Wer in den kommenden Tagen auf Mallorca nach draußen möchte, wird sich warm anziehen und einen Regenschirm mitführen müssen. Bereits ab Donnerstagmittag fällt laut den Meteorologen des Wetterdienstes Aemet teils ergiebiger Regen. Deswegen gilt Warmstufe Gelb.

Während die Temperaturen am Donnerstag noch über 20 Grad liegen, so ändert sich das danach. Am Freitag sind nur noch 18 Grad drin, am Sonntag 17 Grad und danach noch weniger. Dazu soll es oft regnen, der Sonntag soll besonders dunkel und nass werden. Oberhalb von 1200 Metern kann es sogar erstmals in dieser kalten Jahreszeit schneien.

Nachts gehen die Temperaturen auf nur noch 8 bis 9 Grad nach unten, der Wind aus nördlichen Richtungen soll am Freitag wieder Sturmstärke erreichen. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Hace 15 days

Vielleicht entstehen Missverständnisse durch unterschiedliche Vorgehensweisen? Meterologen registrieren und speichern sehr viele Messwerte zu allen Wetter-Ereignissen, werten diese systematisch aus und errechnen Durchschnitts-Werte pro Tag, Woche, Monat, Jahr, Jahrzehnt, -hundert, -tausend usw. Diese Werte vergleichen sie mit Werten vorangegangener Perioden. Somit ergeben sich sehr umfangreiche Langfristvergleiche. Bürger erinnern sich gut an persönliche Erlebnisse und ein paar Artikel – sie haben aber keine Zeit, um umfangreiche Aufzeichnungen zu führen, diese systematisch mit dem Computer auszuwerten und Durchschnitts-Werte für Langfrist-Vergleich zu verwenden. Daher kann es passieren, dass ein gefühlter Eindruck nicht mit den Ergebnissen einer systematischen Daten-Auswertung übereinstimmen. Gefühle stehen konkreten Aufzeichnungen & Vergleichen gegenüber.

Liese / Hace 15 days

@doof - ja eben! Der Eintritt der Prognose wird erwartet und auch weiterhin erwartet. Von denen die davon leben und dafür bezahlt werden. Das die Prognosen regelmäßig nicht eintreffen - darum ging es bei Ralles Kommentar. Panikmache und sonst nichts.

frank / Hace 15 days

Ja Ja, diese böse Klimaerwärmung....

Hein Doof / Hace 15 days

@Ralle . Die Prognosen beziehen sich auf grossflächig gesehene Duchschnittstemperaturen und sie bestehen weiter unverändert . Gleichzeitig wird aber auch erwartet , dass sich dabei die regionalen Werte verschieben und öfter Extremwerte auftreten können . Das steht nicht im Widerspruch zueinander .

Ralle / Hace 16 days

Ehrlich jetzt? Trotz Klimaerwärmung? Ich dachte der Herbst soll wärmer als sonst werden. Einfach mal oben in der Suchfunktion "Herbst" eingeben. Die letzten Jahre wird immer vorher gemeldet, dass der Herbst wärmer werden soll. Also die Betonung liegt auf der Prognose. Komischerweise findet sich keine Meldung von danach - also dass der Herbst tatsächlich wärmer war. Nun geht es also wieder los, mit dem warmen Herbst. Zieht Euch warm an Leute.