90 Prozent weniger Haie und Rochen als früher vor Mallorca

| |
Im Sommer 2017 sorgte ein kranker Hai vor dem Strand von Illetes für Aufregung.

Im Sommer 2017 sorgte ein kranker Hai vor dem Strand von Illetes für Aufregung.

Foto: Ultima Hora

Die Hai- und Rochenpopulation im Meer rund um Mallorca ist in den vergangenen Jahrzehnten auf bedrückende Weise zurückgegangen. Dies stellten Meeresschützer am Donnerstag bei einem Symposum in Palma fest. Noch Mitte des 20. Jahrhunderts sei es üblich gewesen, Haie und Rochen vor Mallorca zu sehen. Sie seien sogar mit Vorliebe verspeist worden.

Doch die Fischerei zwischen den 40ern und 70ern machte diesen Tieren laut den Experten fast den Garaus. Antoni Grau, Fischexperte des balearischen Landwirtschaftsministeriums, fügte hinzu, dass die ehedem im Meer heimischen großen Haiarten ausgestorben seien. Früher habe man sich auf den Inseln darüber gefreut, wenn ein Hai getötet wurde.

Im Balearen-Meer gibt es momentan etwa 20 Hai- und 35 Rochen-Unterarten. (it)

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.