Sozialisten bleiben auch auf Balearen stärkste Partei

Ministerpräsidentin Armengol kann zufrieden sein.

Ministerpräsidentin Armengol kann zufrieden sein.

Foto: Ultima Hora

Mit 25,41 Prozent der Stimmen sind die Sozialisten von Ministerpräsidentin Francina Armengol bei der Spanien-Wahl stärkste Kraft auf den Balearen geworden. Verglichen mit dem letzten Urnengang im April verlor diese Partei jedoch ein wenig. Die konservative Volkspartei Partido Popular konnte sich mit 22,85 Prozent als zweitstärkste Partei durchsetzen. Sie gewann sechs Prozent hinzu.

Auch auf den Inseln konnte die rechtspopulistische Vox-Partei zulegen, und zwar von 11,48 auf 17,10 Prozent. Und wie in ganz Spanien stürzte auch hier die Ciudadanos-Partei ab, und zwar von 17,43 auf 7,37 Prozent.

Die Linkspartei Unidas Podemos, mit der Francina Armengol koaliert, erreichte 18,10 Prozent, etwas mehr als im April. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Hace 28 days

Genau ralle. Wie in Deutschland.Über 40 % gehen nicht wählen, weil sie einfach die Schnauze voll haben von der Quasselbude Berlin.

Ralle / Hace about 1 month

Die stärkste Partei sind die Nichtwähler.