Immer wieder kommt es auf Mallorca zu Razzien in Bordellen. | Polizei

0

Ein neuer Dokumentationsfilm soll Mallorcas Problem mit Prostitution deutlich machen. Die Direktorin und Drehbuchautorin, Victòria Morell, stellte den Film am Donnerstag bei einer Uraufführung in Palma vor.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November gewählt.

Das Werk mit dem katalanischen Titel "Prostitució i tracta qüestió de poder" - zu Deutsch "Prostitution und eine Frage der Macht" - befasst sich auch mit der Zunahme des Sextourismus in den letzten Jahren auf den Balearen, insbesondere in den Sommermonaten.

Die Drehbuchautorin bezieht sich auf eine Statistik, die besagt, dass auf den Balearen jährlich vier von zehn Männern Prostitution in Anspruch nehmen. Victòria Morell erinnerte daran, dass "Prostitution und Menschenhandel eng miteinander verbunden sind" und es schwierig sei, die Zahlen zu trennen.

Dennoch wird geschätzt, dass es weltweit 2,5 Millionen Opfer von Menschenhandel gibt, von denen die Hälfte unter 18 Jahre alt ist. (dise)