50 "Okupas" besetzen Ex-Restaurant bei Campos

| |
Ein Kind schaut aus einem Fenster des besetzten Komplexes.

Ein Kind schaut aus einem Fenster des besetzten Komplexes.

Foto: Ultima Hora

Ein neuer Hausbesetzer-Fall treibt die Einwohner von Campos im Südosten von Mallorca zur Weißglut. Etwa 50 "Okupas" hausen nach am Sonntag veröffentlichten Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" in einem ehemaligen Restaurant. Laut der Gemeindeverwaltung handelt sich um Erwachsene und Kinder.

Das betroffene Ex-Restaurant namens Can Andreu Cos befindet sich an der Straße nach Santanyí. Man könne von der Verwaltung aus leider nichts tun, um Ordnung zu schaffen, zitierte die Zeitung Gemeindekreise.

Die besetzte Immobilie ist etwa 1500 Quadratmeter groß, die Besetzer zapften mutmaßlich illegal Wasser und Strom an. Gemeinde-Inspektoren fanden des Weiteren heraus, dass dort zahlreiche Minderjährige leben, die nicht in die Schule gehen.

Hausbesetzungen sind in den vergangenen Jahren auf Mallorca immer mal wieder vorgekommen. Auch Deutsche waren davon betroffen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 11 Monaten

Hajo, das ist richtig, aber auch die Mietnormaden bekommst du nicht in einer Woche raus. Erstmal muss man warten bis der Mietdeliquent 3 Monate an Stück seine Miete nicht bezahlt hat, dann kannste versuchen ne Räumungsklage einzureichen. Von daher ist das in Deutschland auch nicht so einfach, diese Leute los zu werden. Aus meinen nahen Umfeld waren dahingehend so ein paar Fälle von Mietnormaden. Aber klar, sie brechen nicht in deine Bude ein..etc.

Hajo Hajo / Vor 11 Monaten

Der Unterschied zu den Mietnomaden besteht darin, dass sie zuerst einen gültigen Mietvertrag haben und auch für Energie und Wasserversorgung gemeldet sind. Dass sie dann später die ganze Wohnung ruinieren und die Miete schudig bleiben. ist dann die Folge. Und raus kriegt man sie mit Räumungsbeschluß und Polizei.

Okupas baldovern Möglichkeiten aus, brechen ein und besetzen das Objekt. Und das ist dann kriminell und Betrug an den Versorgern durch illegalen Anschluß kommt noch dazu.

Ich denke das ist Folge des Abrisses von Son Banya. Aber die Behörden hätten sich das denken können und entsprechende Maßnahmen treffen müssen.

Metti / Vor 11 Monaten

Petkett: in Deutschland hat man das Problem der Mietnormaden und die bekommt man, ohne weiteres, auch nicht mal eben raus. Einige Eigentümer sind daran in Deutschland Zugrunde gegangen. Man kann also nicht sagen, das es in Deutschland besser ist. Das Problem ist nur anders gelagert. Aber vom Grund muß man bei beiden Problemen ne Räumungsklage in Gang bringen. Bei beiden Ländern dauert dieses seinen Weg.

petkett / Vor 11 Monaten

Deswegen haben meine Frau und ich davon Abstand genommen, auf Mallorca ein Immobilie zu erwerben. Kurz weg nach Deutschland und kurz darauf Wohneigentum weg, weil die Spanische Gesetzgebung Pi mal Daumen handelt. Schade.

Uschi / Vor 11 Monaten

Es wird höchste Zeit, dass man die Gesetze ändert und die Polizei gegen solche Wohnungseinbrüche mit Besetzung dagegen angehen kann und die Besatzer da rausholt !