Weiter Wirbel um geplantes Fontanelles-Einkaufszentrum

| | Kommentieren
Der Betreiber beharrt auf dem Bau des Einkaufszentrums in Ses Fontanelles

Der Betreiber beharrt auf dem Bau des Einkaufszentrums in Ses Fontanelles

Foto: ARCHIVO

In Ses Fontanelles werde kein neues Einkaufszentrum entstehen, betont die Stellvertreterin des Bürgermeisters und Zuständige für Stadtplanung in Palmas Rathaus, Neus Truyol. Der Betreiber Unibail-Rodamco hatte im Oktober eine Lizenz für den Bau eines 57.000 Quadratmeter großen Zentrums auf einem 89.000 Quadratmeter Gelände beantragt. Der aktuelle, seit einem halben Jahr gültige Bebauungsplan für gewerbliche Immobilien erlaubt eine Bebauung von maximal 4000 Quadratmetern. Die beiden bereits eingereichten Anträge seien abgelaufen, so Truyol.

Das Rathaus arbeitet nun mit dem Inselrat und der Balearenregierung zusammen und untersucht, welche Auswirkungen eine Zusage auf den Antrag von Unibail-Rodamco hätte. Der Antragssteller hatte die Absage nicht anerkannt.

Der aktuelle Streitpunkt ist der, auf welche Legislaturperiode sich der Antrag bezieht. Auf die aktuelle, die einen solchen Bebauungsplan nicht erlaubt oder auf die vorherige, in der eine solche Bebauung möglich war.

Truyol bekräftigt, dass "Cort" das Zentrum weiterhin ablehne. Eine Kommission, in der Nachbarn und Geschäftsleute vertreten sind, stellt sich ebenfalls gegen das geplante Projekt. (dk)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

petkett / Vor über 2 Jahren

Majorcus / Geht es noch? Biotop direkt neben einem Flughafen, am besten noch mit Brutstätten für große Vögel.

Majorcus / Vor über 2 Jahren

Besser das Gebiet als echtes Biotop renaturieren! Einkaufszentren müssen ohne Auto für ausreichend Kundschaft erreichbar sein.

petkett / Vor über 2 Jahren

Ehrlich, braucht die Playa oder gar Mallorca so ein monströses Einkaufszentrum und wenn für wie viele Tage im Jahr? Mallorca kann froh sein das es noch so eine Vielfalt an kleinen Geschäften hat. Seht euch in Deutschland um, fast alles weg, es dominieren die großen Kaufketten.