Juristen verlangen EU-weites Ausgehverbot für Katzen

| |
Sie sind süß, aber halt Raubtiere: Katzen.

Sie sind süß, aber halt Raubtiere: Katzen.

Foto: Archiv

Zwei niederländische Juristen fordern, dass für Katzen in der gesamten EU, also auch auf Mallorca, ein Ausgehverbot eingeführt wird. Betroffen wären dann Millionen dieser possierlichen Tiere, die draußen herumstreunen. Als Begründung wurde genannt, dass die Freiläufer für den Tod von Millionen von Vögeln, kleinen Tieren und auch von Reptilien verantwortlich seien.

Die Juristen schreiben von etwa 140 Millionen toten Beutetieren der Katzen allein in den Niederlanden, 367 Arten seien durch sie akut gefährdet. Sie berufen sich in einem Gutachten für die ­renommierte Fachzeitschrift „Journal of Environmental Law“ auf zahlreiche Gesetze, etwa die Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Union.

In den Niederlanden wird inzwischen nach dem Vorstoß der Juristen bereits über die Einführung einer Leinenpflicht für Katzen nachgedacht. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

Fraglich ob der Eingriff in das natürliche Kräfteverhältnis der Jäger und Gejagten = Natur nicht Vieles aus dem Gleichgewicht bringt ...

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Wer Katzen gut und richtig ernährt, sorgt dafür, dass sie weniger auf die Jagd gehen müssen. Ausserdem in der Nacht nicht streunen lassen hilft auch.

Schmidt / Vor 1 Monat

Ich frage mich überhaupt warum sich Leute Freigänger anschaffen. Warscheinlich weil sie ja soo anspruchslos und pflegeleicht sind. Lachhaft, entweder entscheide ich mich mit allen Konsquenzen für ein Tier oder ich lasse es sein. Für diejehnigen die nur gelegendlich einmal eine Muschi streicheln möchten, wendet Euch ans Tierheim dort warten unzählige dieser Katzen. Eine Tierpatenschaft kostet in unserer Gegend z.B. 6 € monatlich. Dafür kann man dann die Katzen sooft besuchen wie man mag oder nicht mag.

petkett / Vor 1 Monat

Katzen sind Schizophren, sie töten nicht des Hunger wegen, sonder sie töten um zu töten, teils spielen sie vor der Tat noch mit dem Opfer. Grausamer im Sinn des Menschen geht es nicht.

Schmidt / Vor 1 Monat

Ich würde es auch begrüßen. Wie so oft sind uns die Niederländer um eine Nasenlänge voraus wenn es um kreative Denkweisen geht. Einmal der Singvögel wegen, die immer weniger anzutreffen sind und zum anderen in eigener Sache. So lässt sich Nachbars Kackse ( Freigänger) ständig in unserem Garten nieder und hinterlässt dort ihren Kot. Nicht besonders angenehm wenn man beim entkrauten der Beete ständig in Kachsensch … tritt. ABER BESITZER VON FREIGÄNGER – KATZEN HABEN JA SONDERRECHTE.

Darkaa / Vor 1 Monat

Den schönsten und echt blödesten Spruch den Katzenbesitzer von sich geben.... ' meine Katze darf draussen rumlaufen, den das ist Natur' ....so ein Schwachsinn. Nix Natur, die gezüchteten Tierchen haben in der Natur nichts zu suchen! Ich frage mich auch immer, warum Hundebesitzer immer zur Kasse gebeten werden und Katzenbesitzer nicht. Nebenbei wäre ich auch für eine Pferdesteuer. Wer Geld zum anschaffen der Tiere hat, der kann auch Steuern zahlen.

petkett / Vor 1 Monat

Spezialität und sehr gerne von Einheimischen in Peru gegessen, gut gewachsene Meerschweinchen auf offenem Feuer gegrillt. Und auf Mallorca?

Majorcus / Vor 1 Monat

@frauke: Als Laie fake news zu verbreiten zeugt davon, dass Sie Ihre Quellen unqualifiziert auswählen und nicht einmal nennen. KFZ töten seit knapp einem Jahrhundert ein tausendfaches an Tieren. TÄGLICH! How dare you?

Archangel / Vor 1 Monat

Obelix würde sagen "Die spinnen die Holländer".

rokl / Vor 1 Monat

Auf Gran Canaria haben die Katzen dafür gesorgt, dass die großen Echsen nahezu verschwunden sind. Bei jedem Marsch durch die Dünen sehe ich jedes Mal mindestens drei Katzen. Leider darf man fort nicht jagen.