Der Strand von Cala Millor soll aufgehübscht werden

| |
Früher war der Strand beeindruckender.

Früher war der Strand beeindruckender.

Foto: Ultima Hora

Die im Osten von Mallorca gelegene Gemeinde Son Servera nimmt Geld in die Hand, um den witterungsbedingt schmaler gewordenen Strand von Cala Millor aufzuhübschen. 70.000 Euro wolle man ausgeben, um den auch bei Deutschen so beliebten weißen Küstenabschnitt wieder so wie früher aussehen zu lassen, teilte die Kommune am Mittwoch mit.

Die spanische Küstenschutzbehörde muss dem Plan noch zustimmen, doch allgemein wird bald mit grünem Licht gerechnet.

Der Strand hat in den vergangenen Jahren durch Stürme 11.400 Kubikmeter Sand verloren. Er wurde allein im Winter 2018/2019 um fünf bis 15 Meter schmaler. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.