Immer größere Schiffe, immer mehr Passagiere. Dafür sinkt die Zahl der Schiffe leicht. | UH

9

Die Gesamtzahl von Kreuzfahrtschiffen, die im Hafen von Palma anlegen, sinkt. Gleichzeitig steigt die Zahl der Passagiere an, da die Schiffe von ihrem Fassungsvermögen stetig wachsen.

2019 legten 2.153.295 Kreuzfahrtbesucher in Palma an. Davon waren 1.223.148 "Transitreisende" und 930.147 hatten eine Verweildauer zwischen einer und drei Nächten. Die Hafenverwaltung (APB) erwartet für 2020 deutlich höhere Passagierzahlen.

2018 legten 594 Ozeanriesen in Palma an, für das Jahr 2020 sind 586 Stops geplant, wie die Reederein übermittelten.

Umweltschützer, Bürgerinitiativen und politische Parteien kritisieren die Tatsache der immer größer werdenden Schiffe.

Costa Cruises, Aida Cruises und MSC Cruises werden am häufigsten anlegen. Die restlichen Reedereien wie Royal Caribbean International, Marella Cruises, Norwegian Cruises und TUI Cruises halten ihre Stops in Palma stabil. Oktober wird der Monat mit den meisten Kreuzfahrtschiffen sein. Hier sind 89 Besuche geplant. In den Monaten der Nebensaison wie März, April, Oktober und November sind die Frequenzen der Schiffe stärker über die Monate verteilt.

Ähnliche Nachrichten

Laut der Reedereien werde nach Möglichkeiten gesucht, die Menge an Kreuzfahrtbesuchern besser auf Palma zu verteilen, um negative Auswirkungen zu vermeiden.

Palmas Einzelhandel gibt an, der Tourismus der Kreuzfahrtschiffe lasse die Verkaufszahlen um 30% steigen. Dies betreffe vor allem Palmas Altstadt.

Folgende Kreuzfahrtschiffe werden 2020 in Palma anlegen:

MSC Fantasía (333,3 Meter), Norwegian Epic (325,45 Meter) und Mein Schiff (315,7). Etwas kleinere Schiffe sind die Clipper Odissey (103 Meter), Le Bouganville (131 Meter) und Star Legend (135 Meter).

Die Hafenverwaltung zieht die etwas kleineren Schiffe vor, da die Kundschaft kaufstärker sei und für den Tourismus der Insel einen direkteren Einfluss habe.

Der Verband der Reederein verhandelt stetig mit den Häfen, um eine bessere Verteilung der Schiffe auf die zwölf Monate des Jahres zu erlangen.