Baby in Auto vergessen: Haft für Großvater gefordert

| |
In diesem Auto starb das zehn Monate alte Mädchen.

In diesem Auto starb das zehn Monate alte Mädchen.

Foto: Ultima Hora

Ein Großvater, der seine Enkelin im Hochsommer 2018 in seinem Auto in Manacor vergessen hatte, sodass sie starb, soll eine Haftstrafe erhalten. Die Staatsanwaltschaft hat ein Jahr Gefängnis für den Mann verlangt. Außerdem fordert sie, dass er die Mutter des zehn Monate alt gewordenen Kindes mit 87.900 Euro entschädigt.

Der 57-jährige Tatverdächtige hatte die Enkelin am 10. August 2018 in deren elterlicher Wohnung abgeholt. Er setzte sie auf den Rücksitz seines Renault Mégane Scénic, um sie zum Kindergarten zu bringen. Der Mann parkte das Auto in der s'Hort-y-Cabré-Straße und ließ sie dort neun Stunden drin sitzen.

Das Kind starb dann am Ende an einem Hitzschlag. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.