Inselratschefin stattet Geisterjet Besuch ab

| |
Catalina Cladera nimmt mit Militärs die Convair Coronado in Augenschein.

Catalina Cladera nimmt mit Militärs die Convair Coronado in Augenschein.

Foto: Ultima Hora

Mit einem demonstrativen Besuch des Spantax-Geisterjets auf Mallorcas Flughafen hat Inselratspräsidentin Catalina Cladera Hoffnungen auf eine baldige vollständige Restaurierung beflügelt. Die Convair Coronado, eine von weltweit nur noch vier Exemplaren, der in den 80er-Jahren pleite gegangenen Airline ist seit 2011 denkmalgeschützt.

Flugzeugfans hatten das auf einem Militärgelände stehende Flugzeug in den vergangenen Monaten teilweise auf Vordermann gebracht, doch die Arbeiten angesichts einer gewissen unsicheren Rechtslage erst einmal abgebrochen.

Die Inselratspräsidentin traf sich bei ihrer Visite auch mit Angehörigen des auf dem Flughafen stationierten Militärs. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 5 Monaten

Vor Jahren bin ich mehrfach mit der Spantax nach Spanien geflogen und es war eigentlch eine tolle Riese. Voll Service, nichts fehlte oder wurde gespart.

Da die Machine offenbar nur äusserlich etwas vom Zahn der Zeit angenagt aber sonst in super Zustand und vollständig ist, sollte man den Club der Freude gestatten sie fertig zu stellen, damit man sie herzeigen oder für was auch immer wider verwenden kann. Die Idee durch sie die Geschichte der Touristik dar zu stellen, wäre ein tolle Sache. Ganz davon abgesehen, das es weötweit kaum noch solche gut erhaltenen Exemplar der Convair Coronado existieren.

Darkaa / Vor 5 Monaten

@Heino...Gute Idee. Da liegt auch noch so eine Geisterjacht am Strand, die können die dann direkt mit dafür verwerten😜

Heino / Vor 5 Monaten

Diese Maschine nützt Niemandem , so lange sie auf Militärgelände steht . Im attraktionsarmen Osten könnte sie der Mittelpunkt eines Technikmuseums werden . Ein paar alte Lokomotiven , einige Dampfmaschinen und alte Stromgeneratoren liebevoll aufgestellt - fertig ist das Museum . Auch U-Boote kann man aus dem Wasser heben und begehbar machen , wie man in Den Helder sehen kann . Dazu noch ein aufgeschnittener historischer Schlepper ( vergleichbar der RENZO im Deutschen Museum München ) , dann komme ich auf einem Tagesausflug gerne dort vorbei . Ob die mallorquinische Verwaltung sowas wohl hinbekommt ?