Blick auf die Bilderbuchbucht von Sóller. | Archiv

6

Die Meeresschützer der Vereinigung "Mallorca Blue" monieren, dass an einigen Stellen auf Mallorca Abwässer ungefiltert ins Meer gelangen. In Port de Sóller ströme diese Flüssigkeit direkt von der Kläranlage in die muschelförmige Bucht, hieß es am Samstag in einer Pressemitteilung.

Auch im Tramuntana-Küstendorf Port des Canonge fließt den Angaben zufolge Fäkalwasser ins Meer. Das treffe auch für Estellencs im Westen von Mallorca zu, wo Abwässer erst in einen "Torrent" kommen und dann das Salzwasser verschmutzen.

Besonders bedenklich sei die Lage in Banyalbufar, wo solche Flüssigkeiten sogar in einem Badegebiet ins Meer gelangen.