Corona-Verdachtsfälle auf Ibiza und Menorca nicht bestätigt

| | Balearen |
In diesem Krankenhaus auf Menorca wurde ein Corona-Verdachtsfall behandelt.

In diesem Krankenhaus auf Menorca wurde ein Corona-Verdachtsfall behandelt.

Foto: Ultima Hora

Die am Dienstag und Mittwoch gemeldeten Corona-Fälle auf Mallorcas Nachbarinseln konnten nicht bestätigt werden. Die Tests an den drei menorquinischen Patienten, die im Verdacht standen, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, waren negativ, wie das menorquinische Gesundheitsamt am Mittwochabend berichtete. Auf Ibiza war der dritte mögliche Fall, der entdeckt wurde, ebenfalls negativ.

In Menorca wurde der erste mögliche Fall am vergangenen Dienstagnachmittag entdeckt, als eine nach Italien gereiste Person die Symptome bemerkte und in der Notaufnahme des Gesundheitszentrums Canal Salat in Ciutadella behandelt wurde.

Am Mittwochmorgen wurden indes auf Mallorca zwei weitere mögliche neue Fälle angekündigt. Die Patienten wurden getestet und an das Krankenhaus Son Espases überwiesen, das bestätigt hat, dass sie nicht infiziert sind.

Der Leiter der Abteilung für Innere Medizin und Referenz des Coronavirus für den Gesundheitsbereich auf den Pityusen, Dr. Ramon Canet, erinnerte an gute Handhygiene mit häufigem Händewaschen und die Vermeidung des Kontakts mit kranken Menschen. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.