Mann geht am Strand Gassi – ohne Hund ...

| |
Die Polizei führt in diesen Tagen überall auf Mallorca zahlreiche Kontrollen durch.

Die Polizei führt in diesen Tagen überall auf Mallorca zahlreiche Kontrollen durch.

Foto: Alejandro Sepúlveda

Bei der Überwachung der Ausgangssperre auf Mallorca erleben die Polizisten auch kuriose Situationen und werden teilweise mit dreisten Ausreden konfrontiert.

So geriet an Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni ein Mann in eine Kontrolle, der behauptete, er führe seinen Hund Gassi. Allerdings war weit und breit kein Vierbeiner zu sehen ...

Die Ausrede, dass das Tier ihm gerade weggelaufen sei, glaubten die Beamten nicht. Nachdem sie festgestellt hatten, dass der 32-Jährige drei Kilometer entfernt vom Strand zu Hause ist, verpassten sie ihm eine "Multa". Er war ein paar Tage zuvor schon einmal bestraft worden, weil er ohne triftigen Grund seine Wohnung verlassen hatte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@opa: Risiogruppe? @Metti: bitte plus Anstandsregeln ...

Opa / Vor 1 Monat

Siehe da, majorcus kennt sich aus

Majorcus / Vor 1 Monat

Hätte Frauchen mal den Gatten an die Leine genommen. Auf allen Vieren wäre es schon durchgegangen ...

Metti / Vor 1 Monat

Vielleicht wird der Alarmzustand soweit zurückgenommen, das man wieder draußen spazieren gehen und Sport treiben darf. Natürlich mit Muntschutz, Abstantsregeln, etc.