Geisteryacht von Palmanova wird entfernt

| |
Blick auf den Havaristen.

Blick auf den Havaristen.

Foto: Ultima Hora

Die seit gut einem Jahr auf dem San-Matíes-Strand in Palmanova im Südwesten von Mallorca befindliche Geisteryacht soll am kommenden Dienstag, 14. April, weggeräumt werden. Bezahlen muss die Aktion laut der zuständigen Gemeinde Calvià der Besitzer, der sich die ganze Zeit nicht um das Wrack gekümmert hatte.

Das Boot war im April 2019 bei einem Sturm auf Grund gelaufen. Seitdem wurde es von Vandalen teilweise zerstört und beschmiert.

Das Wrack wird den Angaben zufolge Zug um Zug auseinandergenommen. Diese Prozedur wird mehrere Tage dauern und ist erst am Dienstag möglich, weil dann während des Alarmzustandes wieder solche arbeiten möglich sind. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hans Georg Ziegler / Vor 1 Monat

Sieht nach Schikane aus. Das Boot liegt seit einem Jahr nach Sturm am Strand fest. War keiner in der Lage, das Boot in größere Wassertiefe zu ziehen und mit schweren Ankern zu sichern? Das hätte die Versicherung ohne wenn und aber bezahlt. So mussten Vandalen das Schiff erst beschädigen und der Eigner soll zahlen. Über die Registrierung kann man den Eigner ermitteln. Als Skipper sehe ich keine Veranlassung, wozu das Boot zerlegt werden soll. Wahrscheinlich nur Kasse machen.

Majorcus / Vor 1 Monat

"mañana" die beliebte Kultur

petkett / Vor 1 Monat

Warum zerlegen und auseinander nehmen? Wäre abschleppen nicht günstiger und vor allem schneller und einfacher?