Strengere Regeln bei Jagd der Turteltaube auf Mallorca

| | Mallorca |
Strengere Regeln für die Turteltaubenjagd auf Mallorca.

Strengere Regeln für die Turteltaubenjagd auf Mallorca.

Foto: Archiv

Die Tage der Turteltaubenjagd auf Mallorca sind gezählt. Im wahrsten Sinne des Wortes: Lediglich an vier Tagen im Jahr soll der Zugvogel in Zukunft nur noch auf Mallorca gejagt werden. Diese Taubenart ist der einzige sogenannte Langstreckenzieher seiner Art in Mitteleuropa. Die jetzt vom Inselrat geplanten strengen Auflagen dienen dem Schutz des Vogels.

Aktuell gilt, dass jeder Jäger maximal drei Vögel an einem Tag erlegen darf. Neu hinzu kommt jetzt, dass dies auf vier Tage im Jahr beschränkt sein wird, und zwar zwischen dem 23. bis 30. August und dem 6. bis 13. September. Auch darf nur vormittags, bis 12 Uhr, gejagt werden.

Man wolle ein gutes Gleichgewicht zwischen Artenschutz und Jagd erreichen, so Jaume Tomás, Inselratsdezernent der Abteilung Jagdwirtschaft.

Diese Regeln sind ein weiterer wichtiger Schritt gegen die Wilderei und dem Schutz der Wasserstellen für die Vögel bis Anfang Oktober.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 10.200 Tauben gejagt. Vergleicht man dies mit den Zahlen aus dem Jahr 2017, fällt ein deutlicher Abfall auf. 18.000 Tauben waren es damals noch, die Reduzierung der Jagd um 50 Prozent zeigt ihre Wirkung. Die Umweltorganisation GOB und die Abteilung für Jagd arbeiten zusammen, um genauere Zahlen über die Bestände der Vögel zu erhalten. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

FCB-Fan / Vor etwa 1 Jahr

Man stelle sich mal 40.000 Ziegen vor. Das ist ein Fußbalstadion voll. Wahnsinnig wie die sich noch vermehren. Angeblich hätten sie sich mit frei gelassenen Hausziegen vermischt.

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Jose@ Es sind sich wild und unkontrolliert vermehrenden Ziegen, die ganze Landschaften kahl fressen und sich auch in den Haus Gärten der Insel Bewohner rumtreiben. Es soll mehr als 40.000 von ihnen geben.

# MM Lästige Ziegenplage in Camp de Mar...03-10-2017 | Nachrichten |

# MM Ziegenplage in Port de Pollença.....07-12-2016 | Nachrichten | Lokales

# MM Anwohner beklagen Ziegenplage in Cala Sant Vicenç...05-08-2018 | Nachrichten | Lokales

# MM 17.09.2004. „Problem lässt sich nur mit Waffen lösen”....Regierung und GOB einer Meinung: Ziegen bedrohen Ökosystem / Deutsche Tierschützer empört über „Massaker” / Aufruf zum Inselboykott...

Daraus Zitate = "„Ich verstehe die ganze Aufregung überhaupt nicht. Warum protestieren Tierschützer, die weit weg von Mallorca leben, und die Verbände vor Ort sehen das Problem, wie wir”, fragt sich nicht nur Antonio Gómez."

"Bei den beiden deutschen Tierschutzorganisationen, die zu einem Inselboykott aufgerufen haben, handelt es sich um sehr kleine Gruppen, die möglicherweise nicht mit den spezifischen Eigenheiten der Insel vertraut sind”, versucht Toni Muñoz zu beschwichtigen. Auch der GOB sei gegen das Töten von Tieren, wenn es Alternativen gibt. „Die Ziegen bedrohen massiv das ökologische Gleichgewicht und rauben anderen Tierarten den Lebensraum.” Das Problem könne leider nur mit scharfer Munition und nicht mit Sterilisierungspfeilen gelöst werden."

Zitate Ende.

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Ist es auch erlaubt, die Jäger mit Paintball-Kugeln zu beschießen? Die töten zumindestens nicht ...

Darkaa / Vor etwa 1 Jahr

Die Wandertaube ist bereits eine ausgestorbene Tierart. Wenn es so weitergeht, wird der Mensch es bestimmt schaffen, die Art Turteltaube auch vom Planet Erde zu tilgen. Unsere Nachfahren werden sie dann auch wie bei der Wandertaube, nur noch ausgestopft im Museum betrachte können.

Mario / Vor etwa 1 Jahr

Claus Geh zurück nach Schland! Da kannste Jäger jagen...

Claus / Vor etwa 1 Jahr

Die angegebenen Zeiten und Daten interessieren doch keine Jäger. Würde mir wünschen das dort auch so streng kontrolliert wird. Selbst wenn die Jagdsaison zu Ende ist, wird noch ein Monat lang umher geballert. Verbote sind da um sie zu brechen und für die meisten existieren sie nicht. Ich bedauere es oft, wie streng in und um Palma herum kontrolliert wird, würde mir so manche Kontrollen auch im ländlichen Bereich wünschen, wo viele uneinsichtige Bürger , ohne Sinn und Verstand alles machen was verboten ist. Und die Zweitwohnbesitzer sind täglich neben an da, es wurde auch gebaut, wo es verboten war. Die Baubranche in meiner Umgebung boomt und hat sicher keine "Einbussen"

KenO / Vor etwa 1 Jahr

Diese Art der Jagt hat keinen Nutzen, außer dem Spaßgewinn der Jäger und der sollte nicht tonangebend sein, weil sie auf Z-u-g-v-ö-g-e-l zielt. Rationale Gründe, wie die Regulierung stationärer Bestände, die keine Regulation durch natürliche Jäger oder andere natürliche Einflüsse mehr erfahren, können hier nicht geltend gemacht werden.

Jose / Vor etwa 1 Jahr

Hein Doof@ Du machst deinem Namen alle Ehre! Was funktioniert bei dir denn nicht? Wohl ein Tierhasser, was?! Die Wildziegen tun niemandem was und gehören Zur Natur und Bergwelt unserer Insel! Hast du Angst das sie dir Nacht's die Begonien aus deinem sicher 1a gepflegten Garten fressen?! Bist wohl auch so einer der ebenfalls Jagd auf Katzen und Hunde macht.. Zum Kotzen Leute wie Du!!!

Hein Doof / Vor etwa 1 Jahr

Die vergangenen Wochen hätten auch eine gute Gelegenheit geboten , den ausufernden Bestand an Wildziegen einzudämmen . Ob sich da etwas getan hat ?

petkett / Vor etwa 1 Jahr

Werden die Tauben zum essen geschossen oder zum Spaß? Von dieser Art der Tötung halte ich absolut nichts, denn wir haben allgemein viel zu wenig Vögel. Sei es durch fangen, töten oder allgemein durch Umweltverschmutzung, dazu gehört Heizen, Strom, Kraftfahrzeuge, Motorschiffe, Tourismus und vieles mehr. Nichts gegen all die Umweltvergehen, aber muss der Rest an Tieren noch erschossen werden?