Deutschen-Hotspot Cala Millor harrt der Urlauber

| | Mallorca |
Der Strand von Cala Millor.

Der Strand von Cala Millor.

Der Strand von Cala Millor.Baden ist verboten.Kein Mensch auf der Uferpromenade.

Unzählbare Stimmen mischen sich in den Cafés durcheinander, aus den Hotels dringt laute Musik. Die Sonne prasselt, das Meer rauscht, der kühle Cocktail prickelt auf der Zunge. Am Strand sind alle Sonnenliegen besetzt, Kinder toben im feinen Sand. Ein herrlicher Sommertag in Cala Millor. 2020? Bisher: Fehlanzeige.

Erst das Unwetter „Gloria” und dann Corona überrollten die Insel im Sturm.

Saisonstart? Unbekannt. Nun ist die Treue der Deutschen gefragt. Das Tourismuskonsortium der beiden zuständigen Gemeinden Sant Llorenç und Son Servera hatte 2019 kräftig die Werbetrommel gerührt: Mehrsprachige Webseite, Maskottchen und die neue Marke „East Mallorca“. Sollte die Sommersaison doch ab Juli oder August angekurbelt werden, soll sich der seit den 1960er Jahren beliebte Ferienort umso schneller mit Leben füllen. Zumindest ein Punkt auf der „Aufräum-Agenda“ hat sich von selbst erledigt: Nach der großflächigen Sandabtragung des Strandes hat nun geholfen, „die Natur machen zu lassen“. Hier kann man Anfang Mai fast schon von „Regeneration“ sprechen, nachdem die Winterstürme eines der schlagendsten Argumente zuvor quasi unsichtbar machten. Anwohner und Geschäftstreibende räumten auf und wollen ihren Wohn- und Arbeitsort nicht aufgeben. Nun scheint alles bereit. Der Osten macht sich hübsch, fehlen nur noch die Grenzgänger. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 19 Tage

@Dorothea Fenske: Lesen Sie mal "Zellen fahren gerne Fahrrad: Mit gesunden Gefäßen länger jung bleiben" von Prof. Dr. Halle - weniger Fleigen & mehr Rad fahren macht Sie biologisch jünger!

Thomas Wellenberg / Vor 20 Tage

Aktuelle Bilder vom Strand wären mal ganz schön. Ist denn der Sand wieder am Strand zurück oder liegt man weiter auf nacktem Fels?

MalleToni / Vor 21 Tage

Putzt euch schon heraus in Cala Millor, wir kommen!

Olaf Tausch / Vor 21 Tage

Tja, schade, wenn es im Juni nicht klappt, werde ich dieses Jahr nach 16 Jahren erstmals nicht nach Cala Millor kommen können. Meine Urlaubszeit begrenzt.

Carneval / Vor 21 Tage

Wenn es in Cala millor wieder aufwärts geht, kann ich September kommen. Hoffentlich kommt nicht eine zweite Welle, weil Unvernünftige und Unverbesserliche sich nicht an Vorgaben halten.

Dorothea Fenske / Vor 21 Tage

Wir wären eigentlich im Juni wieder da aber....... Es scheint ja im Moment ausgeschlossen, wenn Herr Sanchez so weitermacht, kommen gar keine Touristen mehr. Aber vielleicht ist das sein Ziel. Es ist schon seltsam: hier wird die Quarantäne aufgehoben,in Spanien eingeführt. Wir haben von der absoluten Ausgangssperre auch 5 Tage mitbekommen, waren froh am 19.03 wieder nach Deutschland zu kommen. Hier durfte und darf man wenigstens spazieren gehen und radfahren. Was in Spanien abgeht gleicht einem Gefängnis.