Palma de Mallorca: Belebt und doch beschaulich

| | Palma, Mallorca |

Ein Spaziergang in Phase 1 der Corona-Regeln durch Palma de Mallorca.

Foto: Youtube: Mallorca Magazin TV

Ein Spaziergang durch die Altstadt von Palma de Mallorca am Samstagsvormittag zeigt die Balearen-Metropole von einer ihrer schönsten Seiten. Die Straßen sind belebt, ohne voll zu sein. Die Flanierenden haben das Gefühl, die Stadt weitgehend für sich alleine zu haben, ohne sich dabei einsam und verlassen vorzukommen.

Die Passanten haben ausreichend Platz um vor einander auszuweichen. Nicht wenige tragen Nase-Mund-Masken, viele aber auch nicht. In den Cafés sind die Tische sporadisch besetzt. In den geöffneten Läden und Boutiquen warten Kaufwillige am Eingang oder werden gleich eingelassen, wenn sich gerade kein Kunde im Innern aufhält. Ganz so, wie es die Corona-Regeln für Phase 1 der Lockerungen vorsehen.

Bei 21 Grad und heiterem Himmel präsentiert sich die Altstadt frühlingshaft: Das Laub der Platanenalleen ist frisch und grün, eine Meeresbrise lässt die Bäume sanft rauschen, der Verkehr ist weitgehend ausgedünnt. An der Rambla haben die Blumenstände wieder geöffnet, am Borne hat ein Café Tische und Stühle mit großzügigem Abstand zu einander aufgestellt.

Palma gibt sich derzeit still und beschaulich, ohne Verkehrslärm, Abgase und Menschenmassen. Ein ungewöhnlicher Genuss abseits der Normalität einer mediterranen Großstadt. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rolhoc / Vor 19 Tage

Wenn sich Mallorca das so leisten will, kann das gerne so bleiben.