Lärm auf Paseo-Marítimo-Terrassen ärgert Anwohner

| | Mallorca |
Es geht zuweilen sehr laut zu in den Nächten.

Es geht zuweilen sehr laut zu in den Nächten.

Foto: Ultima Hora

Mehrere Wirte am Uferboulevard Paseo Marítimo in Palma de Mallorca schließen ihre erweiterten Terrassen einfach später als erlaubt. Deswegen wies die für die Straße zuständige Hafenbehörde sie in einem Schreiben am Donnerstag unmissverständlich an, die Areale um 1 Uhr nachts zu räumen.

Was die Probleme mit den Terrassen anbelangt, so habe es zahlreiche Beschwerden vonseiten Anwohner gegeben, die sich über Lärm bis in die Morgenstunden beschwert hätten. Jetzt werde man verstärkt ausrücken, um Kontrollmaßnahmen durchzuführen, so die Hafenbehörde weiter.

Wegen der Coronakrise war vor einigen Wochen eine Spur des Paseo Marítimo freigegeben worden, damit die Wirte dort mit sicheren Abständen Tische und Stühle aufstellen konnten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 8 Monaten

Ungezügeltes Nachtleben darf nicht dazu führen das die anwohnende Arbeitnehmerschaft nicht ausgeruht zu der Arbeit am Morgen kommt, die ausgerechnet den Lärmverursachern dienen soll. Die würden sich das daheim auch nicht gefallen lassen und auf die Einhaltung der gesetzlichen Ruhezeiten pochen - Oder?

Roland H. / Vor 8 Monaten

Man könnte sagen, einen Tod muß man sterben.

Majorcus / Vor 9 Monaten

Paseo-Marítimo-Terrassen hat es früher sicher nicht gegeben ...