Großkontrolle der Polizei in Schinkenstraßen-Lokal

| | Mallorca |
Diesem Lokal stattete die Polizei einen Besuch ab.

Diesem Lokal stattete die Polizei einen Besuch ab.

Foto: Ultima Hora

Polizisten haben mit einem Großaufgebot in der Nacht von Freitag auf Samstag das erst wenige Stunden zuvor eröffnete Pancho-Lokal im Bierkönig-Komplex einen Besuch abgestattet und dort zu viele Menschen, darunter Touristen, angetroffen. Es wurden die Personalien zahlreicher Gäste aufgenommen, wie die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Montag berichtete. Der Betreiber muss jetzt wegen Überfüllung mit einem Bußgeld rechnen.

Das Lokal darf öffnen, weil sich der Eingang nicht in der Schinkenstraße, sondern in der davon abzweigenden Calle Canyes befindet. Diese ist nicht von dem vor einigen Wochen behördlich angeordneten Schließungsdekret von Gastbetrieben betroffen.

An der Polizei-Aktion nahmen Lokal- und Nationalpolizisten teil. In dem Lokal fanden sie zahlreiche Urlauber an der Bar vor. Gäste wurden außerdem rauchend angetroffen, Mindestabstände wurden offenbar nicht immer eingehalten.

Die Lokale an der Bier- und der Schinkenstraße waren im Juli angesichts zu großer Menschenansammlungen von der Balearen-Regierung für drei Monate zugemacht worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus (der Echte!) / Vor 1 Monat

@Pedro: ich kann Ihnen nicht sagen, was den Einfaltspinsel trieb, sich als mich auszugeben ;-) Mein Drogen & C2-Screenig wäre jedenfalls clean. Ist ja super, dass Sie vor Ort waren - bitte veröffentlichen Sie Ihre Fotos und Videos über die Medien ;-) die Überwachungsvideos werden sicher auch existieren ... Oder alles gar nicht wahr? Oder doch?

Pedro / Vor 1 Monat

@majorcus ist du auf Drogen ? was für ein ungewöhnlicher Post von. dir, @ALL. war einer von Euch dort ? ich hab es mit in der Tat angesehen. der Betreiber hat alles getan die Vorschriften zu beachten und einzuhalten, als die Polizei den Laden gestürmt hat , waren 3 Leute an der Bar und 2 rauchten, es bestand aber Sicherheitsabstand und auch die Gäste sassen wie in allen Restaurants an ihrem Platz den sie vorher gebucht haben. Die Behörden und diese Regierung wollen den Ballerman töteten (ich bin kein grosser fan davon) es wird alles unternommen jede bagatelle wird hoch gepusht ,und ein grosses Ding daraus gemacht das man einen Grund findet so ein Lokal wieder zu schliessen. Auf der anderen Seite gibt es massig illegale Parties und die Polizei hat angeblich kein Personal dies zu kontrollieren, aber das sind ja auch zum grossteil Spanier und Mallorciner. Da geht man mit Samt Handschuhen gegen vor. Das ist alles ein grosses Theater mit Lügen, und falsch Informationen, die dann leider auch noch nach aussen in die deutsche Presse dringen, und dafür sorgen das !Mallorca wohl in Kürze zum Risiko Gebiet erklärt wird, obwohl die. eisten Inselweiten Infektionen vom Festland. importiert wurden über Leiharbeiter und Partyvolk aus Barcelona und Madrid. Unglaublich das bis zum heutigen Tag keine Temperaturkontrollen und Einreise Kontrollen vom Festland erfolgen!!

Majorcus (der Echte!) / Vor 1 Monat

Da hat als ein Einfaltspinsel die Idee, unter meinem Pseudonym zu schreiben "Kann die (...) Zeit aufzuwachen!" - leider hat die Person es sehr, sehr schlecht gemacht: 1. Wer „die Leute gut verstehen kann“, muß a) nichts von Naturwissenschaften/ Medizin verstehen b) in einer InfoBlase von Verschwörungstheoretiker leben c) einen geringen Bildungsgrad aufweisen d) oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sein, die Zusammenhänge zu verstehen. 2. Sie können tot sein, wenn Sie mit Corona im Beatmungsbett landen … 3. "dauernden Kontrollen und Gängelungen der Behörden" = Reichsbürger-Gesülze 4. "Zeit aufzuwachen!" Dieser Reichsbürger-Sprech knüpft an die Nazi Parole „Deutschland, erwache!" aus dem Sturmlied von Dietrich Eckart an, der überzeugter Nationalsozialist war und von Adolf Hitler in seinem Werk Mein Kampf mit einer Widmung bedacht wurde. Deshalb sollt auch der Laie das Plagiat erkennen. Ich distanziere mich vom Text des falschen Majorcus - man kennt meinen Stil ;-)

Bluelionl / Vor 1 Monat

@olaf. Dann lese dir mal dieNeuinfektionszahlen aus Mallorca von Freitag und Montag durch - auch wenn sie vom MM nicht veröffentlicht werden

Metti / Vor 1 Monat

Majorcus: na da schreibt einer unter Majorcus, der nicht Majorcus ist. Sowas würde nicht Majorcus schreiben, sondern Freedooffighter...bist aufgeflogen...Cristin: Die GIER...

frank / Vor 1 Monat

Merkt denn keiner den Widerspruch ??? Zig hunderte feiern über Wochen hinweg, aber passiert ist (offiziell) nix.Aber bei Fleischverarbeitenden Betrieben, Landwirtschaft,...wird was festgestellt, und somit ganze Städte/Landkreise/Gebiete lahmgelegt....Und das hat mit diesem Verschwöhrungstheoriegelaber mal rein garnix zu tun !!!

Roland / Vor 1 Monat

Und die meisten an den Tischen ohne Maske......SUUUUPER!!!!!!

Majorcus / Vor 1 Monat

Kann die Leute gut verstehen die wieder feiern wollen! Das leben muß schließlich weitergehen...-Die dauernden Kontrollen und Gängelungen der Behörden muß endlich ein Ende haben. Corona ist tot (oder hat es nie gegeben). Zeit aufzuwachen!

dirk förster / Vor 1 Monat

Hola, richtig so,einfach schließen und Bußgeld!!!

Uschi / Vor 1 Monat

Kann man sich denn nicht mit genügend Abstand betrinken ?