Palma-Viertel Santa Catalina für Straßenkünstler künftig verboten

| Mallorca |
Straßenkünstler in Palma de Mallorca.

Straßenkünstler in Palma de Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die Stadt Palma de Mallorca hat die Auftritte von Straßenkünstlern neu geregelt. Künftig ist es ihnen untersagt, in den Vierteln Es Jonquet und Santa Catalina aktiv zu sein, wie der zuständige Dezernent Alberto Jarabo am Dienstag mitteilte. Schon seit längerem dürfen sie auch nicht im Lonja-Viertel, in Sa Gerreria und am Drassanes-Platz auftreten.

Außerdem dürfen Musiker auf der Plaça Major nicht mehr spielen und singen, dafür aber andere Straßenkünstler. An manchen Stellen wie der Playa de Palma können sie Lautsprecher benutzen, in der Altstadt jedoch nicht. Lauter als 20 Watt darf die Musik nicht sein.

Jeder Straßenkünstler muss einmal im Jahr 48 Euro als Steuer an die Stadt abführen. Musiker mit Lautsprecher können zwischen 11 und 14.40 Uhr sowie 17 und 23.40 Uhr spielen und ohne dieses Hilfsmittel bis 21.40 Uhr. Maler und die wohlbekannten Statuen-Darsteller können durchgehend zwischen 10 und 23.40 Uhr aktiv sein. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Klaus: Warum? Bitte mit Quellenangabe!

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Klaus: Warum? Bitte mit Quellenangabe!

Klaus / Vor etwa 1 Jahr

Die Welt ist in einer schweren Krise und es kommt noch viel viel Schlimmer

Nicola / Vor etwa 1 Jahr

Wenn Sie an besagten Plätzen wohnen und dem teilweise schrägen gedudel Tag ein, Tag aus ausgesetzt sind, wird sich auch bei Ihnen ein gewisses Verständnis einstellen.

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Nicht nachvollziehbar - das Land ist in einer schwerwiegenden Krise ...