Blick in die Corona-Abteilung des Krankenhauses Son Espases. | Ultima Hora

2

Die Behörden auf den Balearen mahnen zu Ruhe und Besonnenheit. Die jetzigen Fälle seien viel weniger schwerwiegend als im Frühling, so die Regionalregierung. Hinzu kommen erheblich mehr positiv getestete Personen ohne Symptome.

Die Fallzahlen im Einzelnen: Am Freitag meldeten die Balearen 317 Neuinfektionen, mehr als am Donnerstag (277). Die Zahl der Verstorbenen liegt seit Ausbruch der Pandemie bei 265.

262 zusätzliche Genesene wurden gemeldet. Das bedeutet, dass 8470 Personen auf den Balearen die Krankheit überstanden haben.

Ähnliche Nachrichten

Laut der Balearen-Regierung befanden sich auf Mallorca am Freitag 316 Personen wegen einer Ansteckung mit Covid-19 in den Kliniken der Insel, 51 Menschen müssen intensivmedizinisch betreut werden. Zum Vergleich: Im März waren die knapp 180 Intensivbetten der Inseln fast komplett ausgelastet.

Momentan verfügen die Inseln über etwa 1000 Betten für Corona-Kranke und 200 Intensivbetten. Die Höchstzahl der Krankenhauseinlieferungen hatte auf dem Höhepunkt am 4. April auf den Inseln 592 betragen. Viele Personen, die momentan in Krankenhäusern liegern, befinden sich dort, weil sie zuhause nicht isoliert werden können.

10836 Menschen haben den Angaben vom Freitag zufolge sich seit Beginn der Pandemie auf den Balearen mit dem Virus Sars-CoV-2 angesteckt. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner lag am Donnerstag nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums bei 39,84.

Situation in Spanien: Landesweit waren am Donnerstag 4137 Neuinfektionen gemeldet worden, am Mittwoch waren es 4410 gewesen.