Drogenkuriere in Palma de Mallorca zu sechs Jahren Haft verurteilt

| | Mallorca |
Beim Gerichtsprozess in Palma wurden die beiden Beschuldigten von der Polizei begleitet.

Beim Gerichtsprozess in Palma wurden die beiden Beschuldigten von der Polizei begleitet.

Foto: UH

Zwei Drogenkuriere, die im November 2019 mit insgesamt über zwei Kilogramm Kokain am Flughafen von Palma de Mallorca aufgegriffen worden sind, sind zu sechs Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 707.000 Euro verurteilt worden. Die beien Beschuldigten nahmen das Urteil an.

Das aus Venezuela stammende Paar war aus Paris mit Zwischenstop in Barcelona mit 83 Kokainpäckchen festgenommen worden. Der Wert des Kokain übersteigt 230.000 Euro.

Die beiden sollten 7000 Euro bei der Übergabe erhalten - dazu kam es allerdings nicht. Die Kontaktperson vor Ort ist weiterhin flüchtig.

Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich siebeneinhalb Jahre Freiheitsstrafe gefordert. Da die beiden nicht in Spanien gemeldet sind, müssen sie das Land nach Absitzen von zweidrittel der Haftstrafe verlassen. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.