Kreative weihnachtliche Lichtershows statt Massenevent in Palma

| | Mallorca, Palma |
Dieses Jahr wird es keinen offiziellen Startschuss der Weihnachtsbeleuchtung geben, um Menschenmengen zu vermeiden. Am Donnerstag gehen die Lichter zu einer unbekannten Uhrzeit an.

Dieses Jahr wird es keinen offiziellen Startschuss der Weihnachtsbeleuchtung geben, um Menschenmengen zu vermeiden. Am Donnerstag gehen die Lichter zu einer unbekannten Uhrzeit an.

Foto: Pere Bota

Jährlich ist das Anknipsen der Weihnachtsbeleuchtung in Palma ein Spektakel, das von vielen herbeigesehnt und bewundert wird. Auch dieses Jahr wird der Event stattfinden, jedoch aufgrund der Pandemie in einem anderen Rahmen. Menschenmassen sind nicht möglich, daher hat sich die Stadt Palma etwas Besonderes einfallen lassen.

Unter dem Titel "Palma, eine leuchtende Umarmung", finden verschiedene künstlerische Lichtspektakel am Freitag und Samstag im Stadtpark Ses Sestacions, Dalt Murada und im Parc de Sa Riera statt. Um daran teilzunehmen, ist eine Anmeldung unter www.tufaspalma.cat notwendig. Auch die Obergrenze der zugelassenenen Zuschauer liegt bei 1000 auf die beiden Tage verteilt. Die Zeitfenster für den Besuch liegen zwischen 18 und 22 Uhr.

"Wir werden keinen zentralen "Akt" veranstalten, um Menschenmengen zu vermeiden", so Alberto Jarabo, für den Bereich zuständiger Stadtrat in Palma. Das Programm wurde am Montag vorgestellt.

Jeder der Orte, an dem Lichtshows stattfinden, enthält thematische Schwerpunkte. Beim Dalt Murada nennt es sich "Das Tannhäuser-Tor", eine audiovisuelle Installation mit Lasereffekten. Speziell für Kinder ist dort "Der Mond im Garten" angedacht, bei dem die Kleinen den Wechsel der Jahreszeiten mit spielerischen Lichteffekten bestaunen können.

Im Park Ses Estacions zeichnen der Künstler nEcKo und das Team "Fluge" verantwortlich. Gespielt wird mit Lichtern und Musik, der Titel ist vielversprechend: Space-Time Tunnel.

Im Sa Riera Park veranstalten Liquid Orange & Ibiza Magic Lab die "Liquid Show und Stargate". Die Besucher dort können sich auf spannende Effekte von pulverisiertem Wasser freuen.

Auch der 23 Meter hohe Weihnachtsbaum im Parc de la Mar und die beiden Lichtbögen auf der Plaça del Mercat sind startklar. Wie MM bereits berichtet hat, fällt die diesjährige Beleuchtung besonders opulent aus. 1160 Bäume und 200 Palmen erhielten Lichterketten. Diese Lichter werden nicht wie sonst üblich, zu einem bestimmten Zeitpunkt angeschaltet. Stattdessen geschieht dies am Donnerstag zu einer unbestimmten Uhrzeit. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.