Megahoher Weihnachtsbaum wird in Palma aufgestellt

| | Mallorca |
Der Boulevard Borne soll besonders intensiv erstrahlen.

Der Boulevard Borne soll besonders intensiv erstrahlen.

Foto: Ultima Hora

In Palma de Mallorca wird dieses Jahr ein Weihnachtsbaum der Superlative aufgestellt. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird dieser 23 Meter hoch sein und entsteht im Parc de La Mar. Von dort ergeben sich schöne Fotogelegenheiten mit der Kathedrale.

Der aus mehreren Teilen bestehende Weihnachtsbaum wird durchschreitbar sein. Drei Quadratmeter finden sich im Innern. In den vergangenen Jahren waren die städtischen Weihnachtsbäume erheblich kleiner und standen an anderen Stellen.

Am Donnerstag sollen die kilometerlangen Girlanden und sonstigen Lichtartefakte Palma so prächtig wie nie zuvor erstrahlen lassen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@Alexander: Vertrauen und Hoffnung sind ebenso notwenidg wie vorausschauende Vorsicht - möglicherweise mangelt es an Beidem? Besonders schäbig sind die politischen Gruppierungen, die die Situation für ihre Zwecke mißbrauchen, um durch möglichst viele Tote die Demokratie zu beschädigen. @Gunnar: Zählen Sie sich zu diesen schäbigen, politischen Gruppierungen? Es ist outdoor ...

Gunnar / Vor 1 Monat

Und? Wie desinfiziert man die 3qm nach jedem Besucher? Durchlüften? Oder warten, alle 15 Minuten einer? Oder garnicht, weil Kiefer Keime tötet? Fichte auch? Oder ist das Tanne? ich habs, es ist ein Einhorn in der Nähe? Und hoffentlich ist bei aller Vorsicht nicht ein "Symptomlos" Kranker unterwegs, ein Superspreader. Kriminell,kriminell, was da so abgeht.

Alexander / Vor 1 Monat

Finde ich gut und beispielhaft, das ist genau das Signal, dass die Politiker den Menschen eigentlich von Anfang an hätten geben müssen: Vertrauen und Hoffnung geben statt unnötig Angst und Misstrauen schüren. Wäre schön und wünschenswert wenn das nicht nur einer melancholisch verklärten Weihnachtsstimmung entspringt sondern einen Paradigmenwechsel darstellt....