Mallorca-Bewohner zieht es massenhaft in Einkaufszentren

| Mallorca |
Blick in das Fan-Einkaufszentrum.

Blick in das Fan-Einkaufszentrum.

Foto: Ultima Hora

Angesichts der Regierungs-Anweisung, dass große Einkaufszentren auf Mallorca an den kommenden Wochenenden schließen müssen, haben sich ungewöhnlich viele Menschen am Mittwochabend dorthin begeben.

Die Kunden hätten die geplanten Einkäufe vorverlegt, teilte der zuständige Verband "Anged" mit. Man rechne mit einem erneuten Ansturm am kommenden Montag, 4. Januar. Dann würden die Geschenke für den Dreikönigstag gekauft.

Einkaufszentren wie Fan oder Porto Pi haben die Zugangskontrollen inzwischen verschärft, damit sich keine Menschentrauben bilden können. Besonders die Parkplätze werden streng in Augenschein genommen.

Parallel dazu wurde der Online-Verkauf verstärkt. Die beiden Kaufhäuser der Corte-Inglés-Kette in Palma etwa richteten besondere Angebote ein. Der Supermarkt im Untergeschoss des Corte Inglés an der Straße Jaime III wird auch am Samstag geöffnet. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 11 Monaten

Sehr intelligent - Mallorca schafft sich selbst ab: mehr Infektionen - Triage im Krankenhaus - mehr Tote - katastrophale Auswirkungen auf die Wirtschaft ... Die Erfahrungen vom spanischen Festland haben gezeigt, dass dort erst nach ca. 40.000 Toten langsam die Einsicht reifte - schade! Jetzt sind es 50.000 Tote - Quelle: https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ Lernen durch Einsicht ist nicht jederman's Sache ... Aber Mallorca arbeitet hart daran, auch auf über 100 Tote pro 100.000 Einwohner zu kommen ... wie auf dem Festland.

Roland / Vor 11 Monaten

Sie sägen immer mehr an dem dünnen Ast, auf dem sie noch sitzen.

Daniel / Vor 11 Monaten

Es liegt nicht am Beschluss der Regierung, es liegt am Egoismus und der Dummheit dieser Menschen. Später jammern sie dann über den 100% Lockdown.