Tourismusverbände fordern Militärhilfe bei Impfung

| | Mallorca, Balearen |
Die Impfkampagne begann am 27. Dezember.

Die Impfkampagne begann am 27. Dezember.

Foto: Archiv

Mehrere Tourismus- und Wirtschaftsverbände haben die Balearen-Regierung aufgefordert, das Militär um Hilfe zu bitten, um die Impfkampagne auf Mallorca und den Nachbarinseln zu beschleunigen.

Die Petition wird von den Hotelverbänden FEHM und ACH, dem balearischen Reisebüroverband Aviba, dem Verband der Transportunternehmer FEBT, dem Verband der Mietwagenunternehmen Aevab, dem Gastronomieverband CAEB sowie dem Einzelhandelsverband Pimem unterstützt.

Sie kritisieren vor allem die logistischen Probleme bei der Verteilung des Impfstoffs auf den Inseln. "Das beunruhigt uns sehr. Denn der Beginn der Urlaubssaison im Sommer und damit die wirtschaftliche Zukunft der Balearen stehen auf dem Spiel", erklärte María José Aguiló, Vizepräsidenten es mallorquinischen Hotelverbands FEHM.

Die Regierung müsse Druck auf Madrid ausüben, um Unterstützung vom Militär zu erhalten hieß es weiter. Wenn es wie 2020 weitergehe, drohten massenweise Unternehmenspleiten, erklärte Aviba-Präsident Francesc Mulet.

"Falls die Impfungen weiterhin schleppend verlaufen sollten, werden uns die europäischen Märkte nicht als sicheres Reiseziel betrachten", ergänzte Aevab-Präsident Ramón Reus. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Tag

Na also klappt doch endlich. AKK schickt weitere 10.000 Bundeswehrsoldaten um die Kräfte im Kampf gegen Corona von Routinearbeiten zu entlasten. Ursprünglich sind 20.000 zugesagt aber nicht ausgeführt.

Auch sehr lobenswert, dass sich Renter aus dem medizinischen Dienst zur Vfgg. stellen wie auch andere, w.z.b. Reservisten. Super auch was die Ehreamtlichen vom THW leisten.

Ob man allerdings die Herdenimmunität von 60% bis JMitte des Jahres etc. erreicht, bezweifle ich. Man hat zu viel vorher in 2020 versäumt. Und die Hausärzte auch noch ausgeschlossen, statt sie auf den ev. Einsatz von Moderna o.ä.. vorzubereiten, die keine Tiefkühlung erfodern. die Hausärzte müssen das ja auch früzeitig personell und räumlich organisieren. Vor allem aber die Bezahlung der Kosten durch die KK sicher stellen.

Michel / Vor 4 Tage

@ Asterix Tja es gibt Leute, die können quer denken 🧐, andere haben dagegen schon Probleme überhaupt gradeaus zu denken 🤔, geschweige denn, sie können sich ihre Schnürsenkel selber binden.

Michel / Vor 5 Tage

@ HajO Hajo

pamlowsche Hund 🐕, ist das eine neue Rasse 🤣🤣🤣

Wenn schon, sollte man wenigstens wissen, wie es geschrieben wird. Ansonsten reden wir über Potemkinsche Dörfer 🙋🏿‍♂️, das sind die, welche manchmal auch einstürzen 👨‍🚀

Asterix / Vor 5 Tage

@Michl: das ist immer das selbe bei euch Quatschdenkern: immer den Versuch jede nun laufende Aktion mit geschichtlichen Diktaturen in Verbindung zu bringen. Was läuft bei euch Querdenkern eigendlich verkehrt?? Habt ihr jedes logische Denken verloren??

HajO Hajo / Vor 5 Tage

Um Euch den Wind aus den Segeln zunehmen und Unfug aus zu bremsen, es geht hier um Amtshilfe in einer Weltumspannenden Katastrophe. Mir ist unbegreiflich wie Ihr auf diesen ganzen Unsinn kommt? Eure Hirne sind komplett vergiftet und das ist der ungelösten Bewältigung der Vergangenheit geschuldet. Ihr ragiert sofort auf das Stichwort Militär wie der pamlowsche Hund, ohne die Causa zu beachten.

Ihr hört doch täglich dass überall größte Probleme bei der Durchführung der Impfungen bestehen, mit denen der öffentliche Dienst nicht mehr zurecht kommt, weil auch selbst verschuldet. Kein Impfstoff und Personal. Keine ausreichende Entlastung von Stadardausgaben. etc.etc.

Derweil hocken die Kammeraden tatenlos in der Kaserne und werden vom Steuerzahler sowieso Bezahlt. Also ist doch deren Unterstützung das beste was man den total überforderten Kommunen bieten kann. Die Kameraden fragen nicht lange, sondern packen zu und dass so wie sie es schon tausend mal geübt haben. Die Kompetenz haben nur noch das THW und die Spezialisten vom DRK.

"""""Und nur darum gehts und mit zu helfen Leben zu schützen. Comprende?"""""

Michel / Vor 5 Tage

Hoffentlich nicht die Hilfe, die Franco schon mal gewährt wurde 🙈

Tscharlie Häusler / Vor 5 Tage

Diese Systemhuren sollen sich allen voran erstmal selber abspritzen lassen!

Roland / Vor 6 Tage

Die Art und die Publikation der diversen Maßnahmen und deren Folgen rund um Corona haben bereits zu einem hohen Gesinnungsschaden bei Mallorca-Interessenten geführt. Das wird mit Impfungen nicht ausgeräumt werden können. Ich glaube nicht daran, dass in diesem Jahr alles wieder so anläuft, als ob nichts gewesen ist. Vieles ist in der langen Corona-Zeit auf der Strecke geblieben.

Hajo Hajo / Vor 6 Tage

Genau das fordere ich ja auch für Deutschland. Die Kammeraden hocken tatenlos in der Kaserne und werden vom Steuerzahler Bezahlt. Also ist doch deren Unterstütziung das beste was man den toatl überforderten Kommunen bieten kann.

In DE brechen sie sich wegen diesem ominösen $35 einen ab und der Bürger fragt sich, wann hört dieser Unfug endlich auf? Sind Menschenleben weniger wert als dieser saudämliche §35? Ich dachte immer, der Staat hat eine gesetzliche Verpflichtung zur Gesunderhaltung der Bevölkerung?