Die Guardia Civil löste die Party auf.

6

In der Ortschaft Algaida auf Mallorca hat die Polizei am Mittwoch ein illegales Fest aufgelöst. Nach Angaben der Guardia Civil fand die Veranstaltung auf einem Landgut statt. Rund neun Personen sollen sich nicht an die geltenden Sicherheitsvorschriften gehalten haben.

So wurden weder Masken getragen noch Mindestabstände beachtet. Beim Eintreffen der Polizei wurde ebenso Alkohol konsumiert. Als die Partyteilnehmer die Polizeibeamten bemerkten, verschanzten sie sich rund vier Stunden im Inneren der Finca.

Ähnliche Nachrichten

Dem Organisator und den Teilnehmern drohen nun Bußgelder. Wer illegale Feierlichkeiten organisiert, muss wegen der Corona-Restriktionen mit Geldstrafen in Höhe von bis zu 60.000 Euro rechnen.