Auf den Balearen ist die Arbeitslosigkeit zu hoch wie zuletzt 2014.

14

Auf Mallorca und den Nachbarinseln steigt die Zahl der Arbeitslosen um 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus den aktuellen Auswertungen des Nationalen Instituts für Statistik (INE) hervor.

Demnach wurden in den letzten drei Monaten des Jahres 2020 rund 109.900 Personen arbeitslos gemeldet. Somit ist die Arbeitslosenzahl so hoch wie zuletzt im Winter 2014. Damals wurden 111.400 Personen ohne Arbeit registriert.

Grund für die hohe Arbeitslosenquote ist der Wegfall des Tourismus aufgrund der aktuellen Corona-Krise. Ebenso gingen wegen der Schließung von Restaurants und Bars viele Arbeitsplätze verloren. Ein Großteil der Gastronomiebetriebe haben ihre Mitarbeiter in das Kurzarbeitsrprogramm ERTE geschickt. Die Zahlungen für die Kurzarbeit wurden vorerst bis zum 31. Mai verlängert.

Verglichen mit dem Vorjahresquartal – Juli bis September – erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen von Oktober bis Dezember um 21.900 Personen. Das entspricht einem Anstieg von rund 25 Prozent.