Autofahrer kracht in geparkte Fahrzeuge und flüchtet

| Alcúdia |
An den geparkten Autos entstand großer Sachschaden.

An den geparkten Autos entstand großer Sachschaden.

Foto: Policía Local

Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag in Nähe des Gebäudes "Siesta 1" in Alcúdia im Norden von Mallorca. Der Mann krachte gegen zwei geparkte Autos und beging anschließend Fahrerflucht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Bei Eintreffen nahmen die Beamten die Identität der Autobesitzer auf und durchsuchten anschließend das Gelände nach dem Flüchtigen. Dieser meldete sich kurz darauf telefonisch selbst bei der Polizei. Er berichtete den Beamten, dass er zusammen mit einem Freund in der Nähe des Wärmekraftwerks Es Murterar einen weiteren Unfall erlitten habe.

Ein Alkoholtest fiel bei beiden negativ aus. Das Duo wurde wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre und wegen Unfallflucht angezeigt.

Wenig später ging die Lokalpolizei noch gegen eine illegale Party vor, nachdem sich Anwohner über laute Musik in einem Haus beschwert hatten. Die Beamten stellten fünf Strafanträge gegen Teilnehmer. Der Organisator des Festes erhielt zudem wegen Verstoßes gegen die örtliche Lärmschutzverordnung eine Anzeige.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 10 Monaten

Tja, in Deutschland gibt es den Par. 142 StGB, sprich unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. In Spanien gibt es doch diesen Tatbestand nicht oder ? Also Unfallflucht ? Wo ?