Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln in Palma in wenigen Stunden

| Palma, Mallorca |
Verstöße gegen die Corona-Beschränkungen hielten auf Mallorca am Wochenende die Polizei auf Trab. (Symbolfoto)

Verstöße gegen die Corona-Beschränkungen hielten auf Mallorca am Wochenende die Polizei auf Trab. (Symbolfoto)

Foto: A. Sepúlveda

In Mallorcas Inselhauptstadt Palma hat es innerhalb von nur wenigen Stunden 84 Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Die Vorfälle ereigneten sich zwischen Freitagabend und Samstagmorgen.

Das Besondere an den Verstößen sei nicht die Zahl, sondern die kurze Zeitspanne, schreibt die Tageszeitung. Die Polizei befürchtet, dass die Menschen angesichts sinkender Corona-Fallzahlen nachlässig werden.

Auf Mallorca und den Balearen lag die 7-Tage-Inzidenz am Samstag bei 48 je 100.000 Einwohner und damit unter dem Schwellwert von 50. Die Behörden warnen jedoch vor einer vierten Welle in einigen Monaten.

Am Wochenende versammelten sich in Palma etwa 13 Personen in einem Park. In einer Wohnung löste die Polizei eine illegale Party mit rund zehn Personen auf. Ein Fitnessstudio verstieß gegen die Hygiene-Regeln, in einem Markt wurde Alkohol nach 22 Uhr verkauft. (ps)



Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 8 Monaten

@Michael Meier: "Das einzig Gefährliche sind die verantwortlichen Politiker, wenn die weg wären, wäre Alles wieder gut". Tja das wäre die Frage. Ich finde Deutschland könnte ja mal vorlegen: 1. Grenzen dicht. 2. alle Massnahmen aufheben. Danach warten was passiert. Passiert nichts, hatten die Querdenker Recht. Steigen die Zahlen und die Todesrate geht ins Nirvana, hatten die Politiker Recht. Ist doch prinzipmässig ganz einfach. Dann macht mal den Test. Passiert nischt, zieht Mallorca nach...gute Idee? By the Way: würde Micheal Ballweg eigendlich die Verantwortung übernehmen, wenn bei Fallen aller Massnahmen die Todesrate ins Nirvana steigt??

Michael Maier / Vor 8 Monaten

Das einzig Gefährliche sind die verantwortlichen Politiker, wenn die weg wären, wäre Alles wieder gut.

Tscharlie Häusler / Vor 8 Monaten

Oh wie schrecklich! Das klingt im Bericht äußerst bedrohlich. Zitat MM: „Am Wochenende versammelten sich in Palma etwa 13 Personen in einem Park. In einer Wohnung löste die Polizei eine illegale Party mit rund zehn Personen auf. Ein Fitnessstudio verstieß gegen die Hygiene-Regeln, in einem Markt wurde Alkohol nach 22 Uhr verkauft.“ Parks sind wie feiernde Menschen heutzutage einfach nur brandgefährliche Virenschleudern. Alkoholgenuss nach 22:00 Uhr ist fast genauso katastrophal, wie wenn im Fitnesscenter das Klopapier ausgeht... Hoffentlich werden die Polizisten nicht überfordert durch ihre heldenhaften Taten!