Großmarkt Mercapalma auf Mallorca verzeichnet Einbußen

| | Mallorca |
Der Großmarkt Mercapalma verzeichnet 20 Prozent Einnahmeverluste bei frischen Lebensmitteln.

Der Großmarkt Mercapalma verzeichnet 20 Prozent Einnahmeverluste bei frischen Lebensmitteln.

Der Großmarkt Mercapalma auf Mallorca hat in den vergangenen Monaten hohe Einnahmeverluste verzeichnet. Grund dafür ist in erster Linie die Corona-Pandemie und der daraus resultierende Stillstand des Tourismus.

Der Großmarkt versorgt vor allem Restaurants und Hotels mit Lebensmitteln. Mercapalma verzeichnet bei Obst, Gemüse, frischem Fisch und Fleisch einen Rückgang von 22 Prozent. So wurden rund 39.000 Tonnen weniger Obst und Gemüse im Vergleich zum Jahr 2019 verkauft. Diese beiden Produkte machen 87 Prozent des Umsatzes des Großmarktes aus.

Auch wird weniger Fisch und Fleisch verkauft. Vor allem bei Rindfleisch ist ein Rückgang von knapp 25 Prozent zu verzeichnen. Im Vergleich zum Jahr 2019 wurden ebenfalls knapp 2000 Tonnen weniger Fisch verkauft.(cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 4 Monaten

Ich hätte mit einem höheren Rückgang gerechnet.