Scholz will auch mit Deutschen auf Mallorca sprechen

Mallorca |
Bundesfinanzminister Olaf Scholz geht für die SPD in das Rennen um die Merkel-Nachfolge.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz geht für die SPD in das Rennen um die Merkel-Nachfolge.

Foto: Bundesministerium der Finanzen/Photothek

Bei der Bundestagswahl am 26. September will der SPD-Kandidat Olaf Scholz zum Kanzler gewählt werden. Dafür setzt der aktuelle Bundesfinanzminister auch auf Deutsche, die auf Mallorca, im Rest Spaniens oder in anderen Regionen der Welt leben.

Er lädt für Donnerstag, 6. Mai, von 17 bis 18 Uhr zu einem „Zukunftsgespräch“ im Internet-Livestream mit dem Thema „Deutsche im Ausland“ ein.

Anmeldungen sind möglich unter https://olaf-scholz.spd.de/tour/ausland/

„Ich freue mich, mit Interessierten rund um den Globus über die politischen Interessen der Deutschen im Ausland ins Gespräch zu kommen“, so Olaf Scholz.

„Ein solches Angebot für die im Ausland lebenden Deutschen hat es noch nie von einem Kanzlerkandidaten gegeben“ meint Jan Böning vom SPD-Freundeskreis Spanien.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hans Georg Ziegler / Vor 11 Tage

So wie es im Augenblick aussieht, wählen die blöden Deutschen Ihre Schlächter. Die Grünen wollen das Wort ,, Deutschland ,, abschaffen. Dann brauchen wir uns auf Mallorca als Deutsche auch nicht mehr zu schämen. Läuft doch gut. Durch den Umstieg auf Elektromobilität, was ich gut finde, werden in den nächsten 4 Jahren über 200000 Arbeitsplätze überflüssig. Die Leute haben dann mehr Zeit zum Verreisen, sofern Geld vorhanden ist. Dann kommt auf Mallorca wieder der Boom.

Engel Aloisius / Vor 16 Tage

Sie Plündern Deutschland

Cubay / Vor 16 Tage

Ein paar Stimmen mehr aus dem Ausland werden Olaf nicht zum Kanzler machen.Bei einer Grünen Kanzlerin Bockbier sehe ich allerdings auch schwarz.

M / Vor 17 Tage

@Steven: Schon aus steuerlichen Gründen befinde ich mich weniger als 182 Tage p.a. in Deutschland. @Olaf: Danke, dass Sie Frau Baebock zur Kanzler*Innenschaft verhelfen werden - schade, dass Sie es nicht schaffen, die Partei DIe Partei an der 5 % Hürde zu begrüßen. ABer besser so fürs Klima - meint auch das Bundesverfassungsgericht!

wala / Vor 17 Tage

Ich kann den "Vergesslichkeitsminister" schon in den Nachrichten in Deutschland nicht sehen, geschweige denn hören. Und so etwas will Kanzler werden? Wunschdenken.

Steven / Vor 17 Tage

Ein Angebot für Deutsche wie @M jorcus der Deutschland nie wirklich verlassen hat.

Freedomfighter / Vor 17 Tage

An den Olaf Scholz: Einfach mal die Klappe halten! Das würde vielleicht noch drei Stimmen mehr bringen! Die SPD wird zur linksradikalen Splitterpartei. Und dennoch werden sie von den linksextremen Grünen ersetzt und überholt! 🤪😂😆🤣

M / Vor 18 Tage

„Zukunftsgespräch“ mit einem alten, weißen Mann, der mindestens so innovativ ist wie die aktuelle Kanzlerin. Da ersheint mir eine ehemalige Leistungssportlerin wählbarer - aber vielleicht darf Olaf noch einmal Finanzminister werden? Hauptsache, der Be-Scheurte Andi ist weg!

Stefan Meier / Vor 18 Tage

Die Deutschen sollen das mal schön unter sich ausmachen. Wir sind ja auch deshalb ausgewandert, damit wir mit diesem Kram nicht mehr behelligt werden. Obwohl, vielleicht wähle ich ja die Annalena. ¡Annalena te quiero!