Mitarbeiter des Universitätskrankenhauses Son Espases untersuchen regelmäßig Coronaviren. | Ultima Hora

8

Mitarbeiter des Universitätskrankenhauses Son Espases haben erstmals zwei Coronaviren der kolumbianischen Mutation auf Mallorca entdeckt. Das gab das Hospital in einer Pressemitteilung bekannt.

Mallorca: Britische Variante dominiert weiter auf der Insel

70 Coronavirus-Fälle, die in zwei Wochen zwischen Ende April und Anfang Mai auf der Insel auftraten, wurden von Mikrobiologen des Krankenhauses untersucht. 56 von ihnen sind der britischen Variante zuzuordnen. Sie bleibt auf Mallorca vorherrschend.

Ähnliche Nachrichten

Unter den restlichen 14 finden sich zwei Fälle der kolumbianischen Variante VOC 1.621. Die anderen Varianten wurden bei vorherigen Analysen bereits entdeckt. Die indische Variante war nicht unter den untersuchten Fällen.