Polizei nimmt mutmaßlichen Doppelmörder auf Mallorca fest

| Mallorca | | Kommentieren
Einsatzkräfte am Tatort in Sa Pobla.

Einsatzkräfte am Tatort in Sa Pobla.

Auf Mallorca hat die spanische Nationalpolizei am Montagabend einen Mann festgenommen, der in dem Dorf Sa Pobla seine schwangere Expartnerin und ihren siebenjährigen Sohn umgebracht haben soll.

Ersten Ermittlungen zufolge wurden die Frau und der Sohn stranguliert. Nach Angaben der Polizei hatte sich die Schule des Sohnes mit der Polizei in Verbindung gesetzt, da der Siebenjährige bereits den zweiten Tag unentschuldigt fehlte. Zudem soll der 36-jährige Tatverdächtige seine Expartnerin bereits in der Vergangenheit misshandelt haben. Dies war auch an der Schule bekannt.

Der Mann stellte sich am Montagabend gegen 21 Uhr der Polizei in Palma und legte ein Geständnis ab. In dem Dorf Sa Pobla wurde am Mittag eine Schweigeminute für die Verstorbenen gehalten. Auch vor dem Regierungsgebäude "Consolat de Mar" hielten Politiker und Regierungsmitarbeiter eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer ab.

(Aktualisiert: 13:22 Uhr)

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

mallotze / Vor 8 Monaten

Sa Pobla...naja die Herkunft dürfte dann wohl klar sein.

M / Vor 8 Monaten

@petkett: Schon klar, dass Sie von "Klare Kriterien zur Nationalitäten-Nennung von Straftätern" Quelle: www.presserat.de/presse-nachrichten-details/klare-kriterien-zur-nationalit%C3%A4ten-nennung-von-straft%C3%A4tern.html bis heut enicht gehört haben. Außerdem scheint sich Ihnen der Begriff "mutmaßliche" nicht zu erschließen.

M / Vor 8 Monaten

"Die insel ist sicher!" frei nach Norbert Blüm

petkett / Vor 8 Monaten

Welche Herkunft? Oder darf das nicht mehr erwähnt oder bekannt werden?